2. Fussball-Bundesliga

Augsburg auf Aufstiegkurs, Aachen siegt in Osnabrück

Der FC Augsburg verkürzt mit einem Sieg gegen Oberhausen den Rückstand auf Spitzenreiter Hertha. Der VfL Osnabrück verpasst die Chance, Platz 16 zu verlassen.

Foto: dpa / dpa/DPA

Der FC Augsburg bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga auf Aufstiegskurs. Das Team von Trainer Jos Luhukay festigte am 27. Spieltag durch ein 2:0 (1:0) gegen Rot-Weiß Oberhausen den zweiten Tabellenplatz, der am Ende ohne Umwege ins Oberhaus führen würde. Nach dem 1:1 des Tabellenführers Hertha BSC am Freitag bei Kellerkind FC Ingolstadt beträgt der Rückstand auf den Bundesliga-Absteiger nur noch zwei Punkte. Im zweiten Spiel am Samstag unterlag der VfL Osnabrück 1:3 (0:0) gegen Alemannia Aachen und erlitt damit einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt.

Vor 30.660 Besuchern in der ausverkauften Augsburger Arena bestimmten die Hausherren von Beginn an das Geschehen. Paul Verhaegh (21.) und Axel Bellinghausen (55.) sorgten für den Dreier des FCA, der zum siebten Mal in Serien unbesiegt blieb. Oberhausen, das auch im vierten Spiel unter seinem neuen Trainer Theo Schneider ohne Sieg blieb, liegt weiter auf dem 17. und vorletzten Rang.

Eine knappe Woche nach der schweren Verletzung in Cottbus von Flamur Kastrati, der sich mittlerweile auf dem Weg der Besserung befindet, ging Osnabrück eine Minute nach Wiederanpfiff durch ein Eigentor von Thomas Stehle in Führung. Aimen Demai (49.) und Tolgay Arslan per Foulelfmeter in der 58. Minute drehten dann vor 12.500 Zuschauern das Spiel für die Westdeutschen, die durch ihren Torjäger Benjamin Auer in der 68. Minute die frühzeitige Entscheidung verpassten. Glück hatten die Gäste, als Kristoffer Andersen in der 74. Minute nur die Latte des Alemannia-Tores traf. Alper Uludag machte dann kurz vor Schluss (89.) für Aachen alles klar.