Kicker-Ticker

Spanische Profi-Klubs drohen mit einem Boykott

Die spanischen Klubs verlangen die Abschaffung von einer Partie pro Spieltag im frei zugänglichen TV. Außerdem: Ab dem 23. April wird in Japan wieder gespielt.

Foto: AFP

++++ Eine Boykottaktion der spanischen Fußballklubs droht die Liga in der Endphase der Saison ins Chaos zu stürzen. Die Vereine der ersten und zweiten Liga wollen nach der Länderspielpause zu den Punktspielen in anderthalb Wochen nicht antreten. Sie verlangen, dass die bisher übliche Übertragung von einer Partie pro Spieltag im frei zugänglichen Fernsehen abgeschafft wird. Nach Medienberichten vom Mittwoch gilt es jedoch als unwahrscheinlich, dass die spanische Regierung dieser Forderung nachgeben wird. Sieben Erstligisten scheiterten am Dienstagabend mit dem Versuch, die Profi-Liga (LFP) zu einer Absage der geplanten Boykottaktion zu bewegen. ++++

++++ Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat das Rückspiel der Relegation zwischen dem 16. der Bundesliga und dem Dritten der 2. Bundesliga neu terminiert . Es findet nun am 25. Mai (20.30 Uhr) statt. Die Spiele zwischen den Klubs aus der Bundesliga und der 2. Bundesliga werden live in der ARD gezeigt. Die Partien zwischen den Vereinen aus der 2. Bundesliga und der 3. Liga sind in den 3. Programmen zu verfolgen. ++++

++++ Die Fußballerinnen von Bundesligist FCR Duisburg stehen erneut im Halbfinale der Champions League . Nachdem der DFB-Pokalsieger in der vergangenen Woche bereits das Viertelfinal-Hinspiel beim englischen Meister FC Everton gewonnen hatte (3:1), setzten sich die Duisburgerinnen auch im Rückspiel mit 2:1 (1:0) durch. ++++

++++ Die Staatsregierung will den von der Pleite bedrohten Zweitligisten TSV 1860 München nicht helfen . Darüber war sich das Kabinett bei seiner Sitzung am Mittwoch einig, wie Teilnehmer berichteten. Ein Hauptgrund ist, dass die Staatsregierung keinen Präzedenzfall schaffen will. Wenn den „Löwen“ geholfen werde, müsste in der Zukunft auch anderen Klubs geholfen werden, die in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Zuvor hatte schon Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) eine Unterstützung von der Stadt ausgeschlossen. Am vergangenen Freitag erklärten Vereinspräsident Dieter Schneider und Geschäftsführer Robert Schäfer, dass der Traditionsklub bis Mitte kommender Woche acht Millionen Euro benötigt, um eine Insolvenz und damit das Ende des Profibetriebs abwenden zu können. ++++

++++ Zweitligist VfL Bochum ist vom DFB-Sportgericht wegen unsportlichen Verhaltens der Fans in drei Fällen mit einer Gesamtgeldstrafe von 6000 Euro belegt. Damit wurde das Abbrennen von Feuerwerkskörper, das Zünden von Rauchbomben und weiterer Pyrotechnik geahndet. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist somit rechtskräftig. ++++

++++ Michael Rensing wird dem 1. FC Köln auch über das Saisonende hinaus erhalten bleiben . Der Torwart einigte sich mit dem dreimaligen deutschen Meister auf eine Verlängerung des zunächst bis zum Saisonende befristeten Kontraktes um zwei Jahre bis 2013 . Die Vereinbarung tritt aber nur dann in Kraft, wenn der derzeitige Tabellen-Elfte 1. FC Köln erstklassig bleibt. Der zur Zeit auf Leihbasis beim FC St. Pauli spielende Torhüter Thomas Kessler, der noch zwei Jahre Vertrag hat, wird laut Sportdirektor Volker Finke weiter ausgeliehen. ++++

++++ Nach sieben Jahren bei Werder Bremen wird Abwehrspieler Petri Pasanen die Hanseaten zum Saisonende verlassen . Der Verein und der finnische Nationalspieler entschieden gemeinsam, den am 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Der 30-Jährige war im Sommer 2004 vom niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam nach Bremen gewechselt und bestritt für Werder bisher 137 Bundesligaspiele (3 Tore). Ein Karriereende kommt für den Defensivallrounder allerdings nicht infrage. Pasanen befindet sich auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. ++++

++++ Der Internationale Sportgerichtshof Cas hat die sechsmonatige Sperre gegen den früheren portugiesischen Nationaltrainer Carlos Queiroz annulliert . Der 58-Jährige war Ende August 2010 wegen Behinderung einer Dopingkontrolle von der portugiesischen Anti-Doping-Agentur AdoP für ein halbes Jahr gesperrt worden. Die Cas-Ermittler kamen zu dem Ergebnis, dass sich Queiroz bei der Dopingprobe zwar „unangebracht“ verhalten, aber die Prozedur „nicht behindert“ habe. Der Coach war bei einer Kontrolle im Trainingslager vor der WM in Südafrika Mitte Mai 2010 ausgerastet, hatte AdoP-Präsident Luis Horta wüst beschimpft und zudem die Inspektion gestört. Ende September 2010 war die Sperre bis zur endgültigen Klärung ausgesetzt worden. ++++

++++ Galatasaray Istanbul trennt sich laut Medienberichten von Trainer Gheorghe Hagi . Als Grund wurden die schwachen Resultate des Rekordmeisters in der laufenden Saison angegeben. Zurzeit belegt Galatasaray in der Süper Lig nur den elften Tabellenplatz mit 27 Punkten Rückstand auf den Lokalrivalen und Tabellenführer Fenerbahce Istanbul. Der 125-malige rumänische Nationalspieler war nur fünf Monate beim Renommierklub tätig. Hagi, der im Oktober 2010 die Nachfolge des entlassenen Frank Rijkaard angetreten hatte, war bei Galatasaray ein alter Bekannter. Der 46-Jährige spielte von 1996 bis 2001 bei den Türken und gewann mit Galatasaray 2000 den Uefa-Pokal. In der Saison 2004/2005 war das rumänische Fußball-Idol schon einmal als Trainer des Klubs tätig. ++++

++++ In der japanischen Fußball-Liga wird es nach einer sechswöchigen Pause ab dem 23. April wieder Spiele geben . Das beschlossen die 38 Klubs der J-League auf einer Sitzung am Mittwoch. Die Mannschaften aus Sendai, Kashima und Mito werden wegen der Folgen des Erdbebens und des anschließenden Tsunamis am 11. März für ihre Heimspiele ausweichen. Die seit der Katastrophe ausgefallenen Partien sollen im Juli nachgeholt werden, zudem wird der Liga-Cup verkürzt. Ferner beschloss die Liga, bis zum Sommer alle Spiele am Nachmittag auszutragen, um Strom zu sparen. Erst dann soll wegen der Hitze wieder amAbend gespielt werden. ++++

++++ Torsten Traub wird neuer Sportmanager des Drittligisten Rot-Weiß Erfurt . Der 36-Jährige war seit Februar 2010 als Assistent von Geschäftsführer Rainer Hörgl im Verein tätig, der den Verein am Saisonende verlassen wird. 2003 war Torsten Traub als Spieler vom FC St. Pauli in die thüringische Landeshauptstadt gekommen und nach einem Jahr Regionalliga mit dem FC Rot-Weiß in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Nach dem Abstieg im Jahr danach wechselte er zum FC Augsburg. ++++

++++ Ein Doppelschlag hat der U18-Auswahl des DFB im ersten Spiel des Jahres einen späten Sieg beschert. Im Rahmen des deutsch-französischen Jugendlagers setzte sich die Mannschaft von DFB-Trainer Horst Hrubesch in Heimstetten mit 3:2 (1:2) gegen Frankreich durch. In der ersten Halbzeit geriet die deutsche Mannschaft durch Treffer von Geoffrey Kondogbia (22.) und Prince-Desir Gouano (38.) zweimal in Rückstand. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich gegen die Franzosen sorgte der Mönchengladbacher Amin Younes (35.). Kurz vor Schluss, als alles bereits nach einer Niederlage aussah, glich Sonny Kittel (90.) von Eintracht Frankfurt per Foulelfmeter aus. In der Nachspielzeit sorgte Innenverteidiger Antonio Rüdiger (Borussia Dortmund) mit seinem fünften Treffer im sechsten U18-Spiel doch noch für den Sieg. ++++