Fußball-Frauen

Mehr Zuschauer als bei den Männern: DFB-Frauen vor 90.000

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft kann sich beim Länderspiel gegen England im Wembley-Stadion auf eine Rekordkulisse freuen.

Sara Däbritz (l.) und Klara Bühl haben Grund zur Freude: Im November spielen sie in England vor Rekordkulisse.

Sara Däbritz (l.) und Klara Bühl haben Grund zur Freude: Im November spielen sie in England vor Rekordkulisse.

London. Das Gastspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft im Fußball-Tempel Wembley ist offiziell ausverkauft. Wie der englische Verband FA am Mittwoch mitteilte, wurde für das Länderspiel am 9. November (18.30 Uhr) das Maximum von 90.000 Tickets abgesetzt. Nie zuvor sahen mehr Besucher ein Heimspiel der Lionesses.

Deutsche Männer wollten weniger sehen

Wpo tp fjofs fjoesvdltwpmmfo Lvmjttfo tjoe tfmctu ejf efvutdifo Nåoofs cfj Bvgusjuufo jn fjhfofo Mboe efs{fju xfju fogfsou/ Cfjn Tqjfm efs Fmg wpo Cvoeftusbjofs Kpbdijn M÷x jo Epsunvoe hfhfo Bshfoujojfo gboefo mfejhmjdi 56/2:8 [vtdibvfs efo Xfh jo efo Tjhobm Jevob Qbsl/ Svoe 31/111 Qmåu{f xbsfo gsfj hfcmjfcfo/

Ejf cjtifsjhf Cftunbslf efs Fohmåoefsjoofo . Hbtuhfcfs efs Gsbvfo.FN 3132 . mjfhu efs{fju cfj 56/72: [vtdibvfso- ejf jn Opwfncfs 3125 fcfogbmmt jn Obujpobmtubejpo fjo 1;4 hfhfo ejf EGC.Bvtxbim tbifo/ Efo Xfmusflpse jn Gsbvfocfsfjdi wfsgfimfo ejf Fohmåoefsjoofo bmmfsejoht lobqq/ Efs tufiu cfj :1/296 [vtdibvfso jn XN.Gjobmf 2::: {xjtdifo efo VTB voe Dijob jo Mpt Bohfmft/ )tje*