Kader-Nominerung

Deutschland-Legionäre Harit und Bouhaddouz in Marokkos Kader

Auch der frühere Bayern-Profi Mehdi Benatia vom italienischen Meister Juventus Turin wird dabei sein.

Schalkes Amine Harit nimmt für Marokko an der WM teil.

Schalkes Amine Harit nimmt für Marokko an der WM teil.

Foto: dpa

Rabat. Amine Harit vom Vizemeister FC Schalke 04 und Aziz Bouhaddouz vom Zweitligisten FC St. Pauli stehen in Marokkos Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

Nationaltrainer Hervé Renard berief die beiden Deutschland-Legionäre in sein 26-köpfiges Aufgebot für die Endrunde vom 14. Juni bis 15. Juli, bei der auch der frühere Bayern-Profi Mehdi Benatia vom italienischen Meister Juventus Turin dabei sein wird.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.