EM2016

EM-Pressestimmen: „Deutschland macht jetzt Angst“

In Europas Zeitungen wird Joachim Löws Team nach dem klaren Sieg über die Slowakei als Titelanwärter Nummer eins gesehen.

Julian Draxler, Jerome Boateng  und Sami Khedira (v.l.) bejubeln das 2:0 gegen die Slowakei

Julian Draxler, Jerome Boateng und Sami Khedira (v.l.) bejubeln das 2:0 gegen die Slowakei

Foto: Arne Dedert / dpa

Italien, „Gazzetta dello Sport“: Deutschland macht jetzt Angst. Die Slowakei verschrottet, Italien und Spanien müssen schon jetzt zittern. Für die Slowakei war es eine Tragödie, für Deutschland ein Schritt. Diese Partie erhöht die Erwartungen für die kommende gegen Spanien oder Italien.

„Tuttosport“: Deutschland erschreckt Europa. Fußball-Lektion für die Slowakei eines verlorenen Hamsiks. Absolute Dominanz des Weltmeisters, der beinahe ein Schützenfest gefeiert hätte.

„Corriere dello Sport“: Wenn Deutschland ernst macht... Die Slowakei vernichtet. Nach dem, was man bisher gesehen hat, ist Deutschland der erste Kandidat auf den EM-Titel.

„Repubblica“: Zwei Fakten beeindrucken: Deutschland hat noch kein einziges Tor einstecken müssen und Müller, der eigentlich der Star des Turniers sein sollte, hat sich noch nicht in Bewegung gesetzt. Löws Truppe ist eine raffinierte Mannschaft.

Spanien, „El País“: Deutschland nimmt Farbe an. Der Weltmeister schaltet dank Mario Gómez seine Schwächen unbeholfene Slowaken aus.

„El Periódico“: Die Deutschen lassen den Slowaken nicht den Hauch einer Chance. Der Außenseiter hatte nicht einmal selbst an einen Erfolg geglaubt.

„La Vanguardia“: Dieses Deutschland macht Angst. Der Weltmeister zeigt Stabilität und Torgefährlichkeit.

„Marca“: Die deutsche Dampfwalze bewegt sich ins Viertelfinale. Deutschland zeigt seinen Maschinenpark. Die Slowakei konnte die deutsche Präzision nicht bremsen.

Frankreich, „L’Equipe“: Eine deutsche Vorführung. Die Deutschen wurden immer überlegener und haben die Slowakei am Ende deklassiert. Das Signal ist klar. Die Mannschaft ist im Turnier angekommen.

„Le Parisien“: Deutschland beginnt seinen Überflug und präsentiert sich als Favorit auf den Titelgewinn.

„Ouest France“: Deutschland zeigte die beste Leistung seit EM-Beginn.

„Courrier de l’Ouest“: Die Deutschen werden immer stärker. Sie haben die Slowakei förmlich erstickt. Die Mannschaft hat ein Offensivfestival geboten.

Österreich, „Kronen-Zeitung“: Deutsche Dampfwalze überrollt Slowakei mit 3:0! Souverän, spielfreudig, kampfstark und kaltschnäuzig.

„Österreich“: Deutschland spaziert ins EM-Viertelfinale und schlägt den überforderten Underdog locker.

Schweiz, „Tages-Anzeiger“: Slowakei keine große Hürde für Deutschland. Trotz eines verschossenen Penalty qualifizieren sich die Deutschen souverän für das Viertelfinale.

Dänemark, „Ekstrabladet“: Bis jetzt haben die deutschen Weltmeister ihren Plan Punkt für Punkt verfolgt, und am Sonntagabend war die Slowakei noch nicht einmal ein Schlagloch auf dem deutschen Weg in die französische Hauptstadt.