Füchse Berlin

Spiel der Füchse Berlin gegen Coburg abgesagt

Inga Böddeling
Trainer Jaron Siewert (r.) und seine Mannschaft der Füchse Berlin haben am kommenden Wochenende spielfrei.

Trainer Jaron Siewert (r.) und seine Mannschaft der Füchse Berlin haben am kommenden Wochenende spielfrei.

Foto: Andreas Gora / dpa

Wegen eines Coronafalls beim Gegner kann die Bundesliga-Partie der Füchse Berlin gegen Coburg nicht stattfinden.

Berlin. Bei den Füchsen Berlin hat das Corona-Chaos wieder zugeschlagen. Weil ein Spieler des Gegners positiv getestet wurde, wurde das Spiel gegen den HSC 2000 Coburg abgesagt. Die Partie in der Handball-Bundesliga war für kommenden Sonnabend (20.30 Uhr) in der Max-Schmeling-Halle geplant gewesen.

In der Liga geht es für die Füchse gegen die Löwen weiter

Schon das Heimspiel der Coburger gegen Lemgo am vergangenen Wochenende war abgesagt worden, mittlerweile befindet sich die gesamte Mannschaft des Tabellenvorletzten in Quarantäne. Wann die Partie nachgeholt werden kann, ist noch offen.

Für die Füchse geht es nach dem Viertelfinal-Rückspiel in der European League gegen Montpellier am Dienstag erst in der Woche darauf weiter. Am Donnerstag, 6. Mai, steht das Auswärtsspiel bei den Rhein-Neckar Löwen an (19 Uhr, Sky).

Mehr über die Füchse Berlin lesen Sie hier.