Handball

Füchse feiern achten Bundesligasieg in Folge

Die Füchse Berlin setzen sich in der Spitzengruppe der Handball-Bundesliga fest. In Lemgo siegten sie 29:23.

Füchse-Kapitän Paul Drux (Archivbild).

Füchse-Kapitän Paul Drux (Archivbild).

Foto: Jörg Carstensen/dpa

Berlin. Der Siegeszug der Füchse Berlin in der Handball-Bundesliga geht weiter. Die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert gewann auch beim Tabellenelften TBV Lemgo Lippe mit 29:23 (16:11). Es war bereits der achte Bundesliga-Sieg in Serie für die Berliner. Sie verteidigten damit ihren vierten Platz in der Handball-Bundesliga.

Sie werden diese Position sogar eine Weile behalten können, denn die Bundesliga wird erst im Februar fortgesetzt. Im Januar stehen zunächst Partien zur EM-Qualifikation und danach die Weltmeisterschaft in Ägypten an.

Füchse Berlin mit souveräner Vorstellung

Die Gäste lieferten in Lemgo erneut eine souveräne Vorstellung ab. Beim 1:1 durch Lukas Zerbe, den Neffen von Füchse-Manager Volker Zerbe, lagen die Berliner zum letzten Mal in diesem Spiel nicht in Führung. Danach bestimmten sie das Geschehen durch ihr variables Offensivspiel, ihre aufmerksame und zupackende Verteidigung, extrem gute Wurfquoten und weil sie Dejan Milosavljev im Tor haben. Der Serbe nervte die Westfalen immer wieder mit seinen Paraden, diesmal zwölf an der Zahl.

So konnten sich die Füchse einen Vorsprung erarbeiten. Über 6:3 durch Paul Drux (9. Minute) über 9:4 durch Fabian Wiede (14.) hieß es zur Pause nach einem Treffer von Lasse Andersson 16:11. In der zweiten Halbzeit gab es eine kurze Schwächephase, die Lemgo nutzte, um auf 22:19 heranzukommen. Doch im Stil einer Spitzenmannschaft fing sich der Favorit wieder, Andersson und sein dänischer Landsmann Jacob Holm stellten wieder einen beruhigenden Vorsprung für ihr Team her. Und erneut nahm Milosavljev Lemgo den Schwung.

Jacob Holm bester Werfer der Füchse Berlin

Beste Schützen bei den Berlinern waren Holm (8 Tore), Hans Lindberg (5) und Drux (4). Für Lemgo traf Zerbe (5) am besten – bei hundertprozentiger Trefferquote. Die Füchse haben damit im November und Dezember weder national noch international ein Spiel verloren.