Handball

Kader komplett: Füchse verpflichten spanischen Rechtsaußen

Die Füchse holen Rechtsaußen Javier Munoz Cabezón bis Saisonende. Der Spanier soll Kapitän Hans Lindberg auf seiner Position entlasten.

Javier Munoz Cabezón überzeugte in der vergangenen Saison mit Logrono gegen die Füchse in der Max-Schmeling-Halle.

Javier Munoz Cabezón überzeugte in der vergangenen Saison mit Logrono gegen die Füchse in der Max-Schmeling-Halle.

Foto: nordphoto / Engler / picture alliance / nordphoto

Berlin. Hans Lindberg wird gehörig durchgeatmet haben. Angesichts der Neuigkeiten, die die Füchse Berlin am Mittwoch vermeldeten. Der Handball-Bundesligist aus der Hauptstadt verpflichtet bis zum Saisonende Javier Munoz Cabezón vom slowakischen Champions-League-Teilnehmer Tatran Presov. Der 27-Jährige kommt als Ersatz für Mattias Zachrisson, der nach einer erneuten Schulter-OP weiter ausfällt, und soll Kapitän Lindberg auf der ansonsten verwaisten Position auf Rechtsaußen entlasten.

„Ich bin Presov sehr dankbar, dass sie uns die Möglichkeit gegeben haben, Javier Munoz Cabezón zu verpflichten“, sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning. Damit ist der Kader für die Rückrunde vollständig, wie die Berliner mitteilten. Einen Ersatz für den ebenfalls verletzten Spielmacher Fabian Wiede (Schulter) wird es also nicht geben.

In der kommenden Saison wechselt er zu Pauc Handball

Die kurzfristige Verpflichtung war auch deshalb möglich, weil Cabezón zur neuen Saison schon bei Füchse-EHF-Pokal-Gegner Pauc Handball unter Vertrag steht. Und ganz unbekannt ist der Spanier den Berlinern auch nicht. In der vergangenen Saison spielte der 1,91 Meter große Außenspieler bei BM Logrono La Rioja und warf in beiden EHF-Cup-Gruppenspielen gegen die Füchse jeweils sieben Tore. „Er ist ein körperlich starker Spieler, der uns mit vielen Wurfvarianten überzeugt hat. In der vergangenen Saison hat er in den Europapokalspielen gegen uns seine Qualität in Abwehr und Angriff unter Beweis gestellt“, sagte Stefan Kretzschmar, seit Jahresbeginn als Vorstand Sport bei den Berlinern tätig.

Cabezón soll den Füchsen schon am Sonntag gegen Bundesliga-Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten helfen, in der kommenden Woche trifft er mit dem Hauptstadtklub im EHF-Pokal zudem auf seinen zukünftigen Klub Pauc (Sonntag, 9.2., 19 Uhr).

Mehr über die Füchse Berlin lesen Sie hier.