Handball

Füchse machen in Malmö ersten Schritt Richtung Gruppenphase

Die Füchse gewinnen im Hinspiel in der dritten Runde des EHF-Cups in Malmö mit 34:27 und haben beste Aussichten auf die Gruppenphase.

Mijajlo Marsenic und die Füchse haben sich in Malmö eine gute Ausgangslage für das Rückspiel erspielt.

Mijajlo Marsenic und die Füchse haben sich in Malmö eine gute Ausgangslage für das Rückspiel erspielt.

Foto: Peter Lindblad

Berlin. Es ist der erste, kleine Schritt auf dem Weg zum großen Ziel. Die Füchse Berlin haben am Sonnabend das Hinrunden-Spiel in der dritten Runde des EHF-Cups bei HK Malmö mit 34:27 (19:11) gewonnen und stehen kurz vor dem Erreichen der Gruppenphase. Mit einem Erfolg am kommenden Sonntag im Rückspiel (16 Uhr, Max-Schmeling-Halle) kann der Handball-Bundesligist seinem Vorhaben näher kommen, das Final Four im Mai zu erreichen.

Trainer Velimir Petkovic setzte den schnellen Schweden ein temporeiches Spiel seiner Mannschaft entgegen, in der Michael Müller Rückraum-Regisseur Fabian Wiede ersetzte. Der Nationalspieler sollte eine Pause bekommen. Müller hatte sich hingegen in den vergangenen Wochen durch gute Trainingsleistungen für einen Einsatz empfohlen. „Wir haben heute eine tolle Teamleistung abgerufen und am Ende einen wichtigen Schritt gemacht, um eine Runde weiterzukommen“, sagte Müller, der mit fünf Treffern und einer Quote von 100 Prozent überzeugte.

Am Donnerstag steht das Duell mit Magdeburg an

Aber auch der Rest des Teams zeigte eine konzentrierte Leistung, stand vor allem in der Defensive stabil. Torhüter Dejan Milosavljev entschärfte allein in den ersten 35 Minuten zwölf Bälle, auch Keeper-Kollege Silvio Heinevetter parierte in Halbzeit zwei gleich sechs Mal. Einer kurzen Schwächephase nach der Halbzeit, in der die Füchse die Gastgeber aus Malmö wieder auf vier Tore herankommen ließen, folgten stark ausgespielte Angriffe, die auch dank der neun Treffer von Kapitän Hans Lindberg (bester Werfer) den Sieben-Tore-Vorsprung am Ende bescherten.

Bevor die Berliner den Einzug in die Gruppenphase am kommenden Sonntag im Rückspiel perfekt machen können, wartet aber noch eine schwierige Aufgabe in der Bundesliga. Die Füchse müssen am Donnerstag (19 Uhr, Sky) beim SC Magdeburg antreten.