Handball

Füchse treffen im EHF-Pokal auf HK Malmö

Die Berliner müssen in der dritten Qualifikationsrunde des EHF-Pokals nach Schweden reisen.

Der Berliner Trainer Velimir Petkovic.

Der Berliner Trainer Velimir Petkovic.

Foto: dpa

Berlin. Handball-Bundesligist Füchse Berlin muss in der dritten Qualifikationsrunde des EHF-Pokals nach Schweden reisen. Die Berliner treffen auf den HK Malmö. Das ergab die Auslosung am Dienstag. "Skandinavische Gegner sind immer interessant. Gegen die muss man immer viel laufen", sagte Trainer Velimir Petkovic.

Das Hinspiel findet am 16. oder 17. November in Schweden statt, das Rückspiel am 24. November in der Max-Schmeling-Halle in Berlin. "Das ist immer ein Vorteil, das entscheidende Spiel zuhause zu haben", sagte Petkovic. Der Sieger dieser K.o.-Runde erreicht die Gruppenphase, die Anfang Februar 2020 beginnt.

Die Füchse konnten bereits zwei Mal den zweithöchsten europäischen Wettbewerb gewinnen (2015, 2018). Im vergangenen Jahr schafften die Berliner es bis ins Finale, wo man sich aber dem Bundesliga-Rivalen THW Kiel geschlagen geben musste.