Handball

Füchse Berlin: Sieg gegen Bergischen HC Pflicht

Die Füchse setzen vor allem darauf, dass sich die angespannte Personallage mit zeitweise zehn Verletzten wieder entspannt.

Foto: Sport Moments/Basting / picture alliance / Sport Moments

Berlin. Die Füchse Berlin wollen in der Handball-Bundesliga verlorenen Boden gut machen. Dafür ist ein Sieg im kommenden Heimspiel am Sonntag (16.00 Uhr) gegen den Aufsteiger und Tabellen-Nachbarn Bergischer HC Pflicht. "Wir dürfen uns jetzt keine unnötigen Punkteverluste mehr erlauben", sagte Manager Bob Hanning. Die MT Melsungen liegt als Fünfter bereits vier Punkte vor den Füchsen. Trotz bereits sechs verlorenen Partien möchte der EHF-Pokalsieger wenigstens Platz fünf erreichen, der zur Teilnahme am Europapokal reichen könnte.

Die Füchse setzen vor allem darauf, dass sich die angespannte Personallage mit zeitweise zehn Verletzten wieder entspannt. Erst durch das beispiellose Verletzungspech liegt der Vorjahres-Dritte hinter seinen Ansprüchen. Die Chancen auf Besserung stehen gut. Nach Nationalspieler Fabian Wiede soll Paul Drux kommende Woche beim Auswärtsspiel in Gummersbach zum Team gehören. Auch Eigengewächs Christoph Reißky soll am 16. Dezember gegen Leipzig sein Comeback geben.

"Ich bin sehr froh, dass wir nun die Chance haben wieder zwei wichtige Spieler zu integrieren", sagt Hanning, der davon ausgeht, dass auch Rechtsaußen Mattias Zachrisson noch in diesem Jahr einsatzfähig wird.

Mehr über die Füchse Berlin lesen Sie hier.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.