Anzeige
Handball-WM

Berlin begrüßt Deutschland und Weltmeister Frankreich

Vom 10. bis zum 27. Januar 2019 kämpfen 24 Mannschaften bei der Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland und Dänemark um Medaillen.

Foto: Sascha Klahn/DHB

Das Sportjahr 2019 startet mit einem absoluten Highlight: Vom 10. bis zum 27. Januar findet in Deutschland und Dänemark die Handball-Weltmeisterschaft statt. Zwölf Jahre nach dem „Wintermärchen“, als die deutsche Nationalmannschaft unter dem damaligen Bundestrainer Heiner Brand die Goldmedaille gewann, findet nun wieder eine Männer-WM auf deutschen Boden statt. „Wenn ich an 2007 denke, was wir da gemeinsam erlebt haben, als Fans. Alle Zuschauer haben sich damals vom Team in den Bann ziehen lassen. Da freut man sich natürlich auch auf die WM, die Fans sind ein entscheidender Faktor, um über sich hinaus zu wachsen“, sagt Bundestrainer Christian Prokop.

Die Mercedes-Benz Arena in Berlin ist einer von vier Standorten in Deutschland und der Vorrundenspielort der deutschen Nationalmannschaft. Am 10. Januar trifft die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop im Eröffnungsspiel auf Korea. Es folgen weitere Aufeinandertreffen gegen Brasilien (12. Januar), Russland (14. Januar), Weltmeister Frankreich (15. Januar) sowie zum Vorrundenabschluss Serbien (17. Januar).

In der Münchener Olympiahalle – zweiter Vorrundenspielort in Deutschland – gastieren unter anderem Europameister Spanien, der WM-Vierte Kroatien und die vom ehemaligen Bundestrainer und Füchse Berlin-Coach Dagur Sigurdsson trainierten Japaner. Die Handballfans in Deutschland dürfen sich bereits in der Vorrunde auf große Handballnationen und viele bekannte Handball-Superstars freuen.

Die deutsche Hauptrundengruppe, für die sich die jeweils drei besten Mannschaften aus Berlin und München qualifizieren, wird in der LANXESS arena in Köln ausgetragen. Letzter deutscher Spielort ist die Barclaycard Arena in Hamburg, wo am 25. Januar die beiden Halbfinals stattfinden werden. Die Medaillenränge werden am 27. Januar im dänischen Herning ausgespielt.

Tickets für das Handball-Highlight im Januar 2019 sind unter handball19.com erhältlich.