Auslosung

Füchse spielen im Halbfinale der Königsklasse gegen Kiel

Kiel, Kiel – immer wieder Kiel. Die Füchse Berlin treffen im Halbfinale der Handball-Champions-League erneut auf den Rekordmeister.

Foto: DPA

Bob Hanning konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. „Wenn es eine Auslosung gibt, und Kiel und wir sind im Lostopf, dann ist doch klar, wie es ausgeht“, meinte der Manager der Füchse Berlin scherzhaft nach der Auslosung der Halbfinals in der Handball-Champions-League am Mittwoch.

Bereits zum vierten Mal in dieser Saison treffen die beiden Mannschaften aufeinander. Die Fakten sprechen ganz klar für den deutschen Rekordmeister von der Förde: Drei Siege fuhren die Norddeutschen in der Liga und dem Pokal bisher ein.

„Es ist klar, dass es unter den letzten vier Mannschaften keinen leichten Gegner mehr gibt“, sagte Hanning. „Es ist eine schwierige Aufgabe. Doch zu einem bestimmten Zeitpunkt, an einem bestimmten Ort ist es vielleicht möglich, Kiel zu schlagen. Ich sehe unsere Chancen bei 20 Prozent.“

Die Mannschaft solle „gucken und sehen, was geht“, meinte der Handballmacher aus der Hauptstadt und gab seinen Spielern mit auf den Weg: „Genießt das Spiel.“ Die Begegnung findet am 26. Mai in Köln statt. Der Sieger der Partie spielt im Finale einen Tag später entweder gegen BM Atletico Madrid aus Spanien oder AG Kopenhagen aus Dänemark. Diese beiden Vereine stehen sich im zweiten Semifinale des Final-Four-Turniers gegenüber.

„Kiel, nur nicht Kiel“, hatte Hanning noch vor der Auslosung gesagt. „Am liebsten wäre mir Madrid. An einem guten Tag können wir die Spanier schlagen.“ Doch daraus wurde nichts. Jetzt geht es erneut gegen den deutschen Rekordmeister, der erst am Dienstagabend mit dem 29. Sieg im 29. Bundesliga-Spiel bereits fünf Spieltag vor Saisonende vorzeitig die 17. deutsche Meisterschaft feierte.

Der Hauptstadtclub hat damit wohl den schwersten Gegner erwischt. Füchse-Präsident Frank Steffel meinte: „Wir freuen uns auf ein tolles Wochenende in Köln und das Duell mit dem deutschen Meister. Wir haben zwar keine Chance, aber wir wollen sie nutzen. Das Spiel gegen Kiel ist gerade in dieser Saison ein Kampf wie David gegen Goliath. Aber auch hier gab es ein überraschendes Ergebnis.“

Stefan Güter, Geschäftsstellenleiter der Füchse Berlin, war bei der Auslosung in Köln live dabei. „Uns war klar, dass die anderen drei Teams uns gern als Wunschgegner gehabt hätten. Kiel geht als Favorit in das Halbfinale“, sagte er. „Wir hatten bereits in der Gruppen- und der K.o.-Phase nur schwere Gegner. So gehen wir gut vorbereitet in die Partie.“