Eisbären Berlin

Eisbären Berlin spielen Champions League im Welli

Marcel Stein
Eisbären-Stürmer Leonhard Pföderl im CHL-Einsatz gegen Skelleftea

Eisbären-Stürmer Leonhard Pföderl im CHL-Einsatz gegen Skelleftea

Foto: Uwe Koch/Eibner-Pressefoto / picture alliance / Eibner-Pressefoto

Die Eisbären Berlin ziehen für die Gruppenphase der CHL in den Wellblechpalast. Fan-Fest zur Eröffnung der neuen Saison am 7. August.

Berlin. Kleine Halle statt großer Arena: Die Eisbären Berlin ziehen für die Partien in der Champions Hockey League (CHL) in den Wellblechpalast um. Der Meister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) trifft in der Gruppenphase auf Bruleurs de Loups de Grenoble (Frankreich), Frölunda Göteborg (Schweden) und Mountfield Hradec Kralove (Tschechien).

Die Heimpartien finden 8. September (20 Uhr), am 10. September (17 Uhr) und am 5. Oktober (19.30 Uhr) statt, Tickets sind bereits erhältlich. „Natürlich hätten wir sehr gern in der Mercedes-Benz Arena gespielt. Aufgrund der Belegung der Arena ist das leider nicht möglich. Aber der Welli hat seinen ganz eigenen Charme“, so Sportdirektor Stéphane Richer. Sein Team wolle sich für das Achtelfinale qualifizieren, weitere Spiele könnten dann auch in der großen Arena stattfinden.

Eisbären Berlin starten am 8. August mit dem Training

Die CHL beginnt damit wie zuletzt auch vor der DEL, die am 15. September startet. Am Freitag wird die heimische Liga, die nach der Lizenzierung von DEL2-Meister Löwen Frankfurt wie in der vergangenen Saison mit 15 Teams antritt, den Spielplan für die neue Saison veröffentlichen.

Zudem steht nun fest, wann die Berliner ihre Vorbereitung beginnen. Nach einer Eröffnungsfeier auf dem Vorplatz der Mercedes-Benz Arena am 7. August trifft sich die Mannschaft der Eisbären einen Tag später zum ersten gemeinsamen Teamtraining.

Mehr zu den Eisbären Berlin finden Sie hier.