Eisbären Berlin

Die nächsten Neuen für die Eisbären Berlin

Marcel Stein
Marcel Barinka (M.) wechselt von den Kölner Haien zu den Eisbären Berlin.

Marcel Barinka (M.) wechselt von den Kölner Haien zu den Eisbären Berlin.

Foto: Eibner-Pressefoto / picture alliance / Eibner-Pressefoto

Mit Stürmer Marcel Barinka und Torwart Nikita Quapp sichern sich die Eisbären Berlin zwei vielversprechende Talente.

Berlin. Der Meister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) arbeitet zügig am Kader für die neue Saison. Am Freitag präsentierten die Eisbären Berlin bereits die Zugänge Nummer vier und fünf. Von den Kölner Haien wechselt Stürmer Marcel Barinka in die Hauptstadt, von den Krefeld Pinguinen kommt Torwart-Talent Nikita Quapp zum EHC. Beide unterschrieben für zwei Jahre in Berlin.

Wobei für Quapp der hauptsächliche Aufenthaltsort auch bei Zweitliga-Kooperationspartner Weißwasser liegen könnte. „Nikita ist ein Torhüter für die Zukunft. Er hatte in der letzten Saison nicht viel Eiszeit. Deswegen soll er auch in Weißwasser viel Einsatzzeit bekommen“, so Sportdirektor Stéphane Richer über den 19-Jährigen, der vom NHL-Klub Carolina Hurricanes gedraftet wurde und vergangene Saison elf DEL-Partien bestritt.

Eisbären-Zugang Barinka traf in der Vorsaison elf Mal für Köln

Der 21-jährige Deutsch-Tscheche Barinka spielte in den vergangenen beiden Jahren bei Haien und markierte zuletzt elf Treffer sowie zwölf Vorlagen. „Wir sind überzeugt, dass er sich zu einem Top-Stürmer entwickeln wird. Marcel ist offensiv und läuferisch sehr stark“, sagt Richer über den Angreifer, der bei Sparta Prag ausgebildet wurde und zwei Jahre in einer nordamerikanischen Nachwuchsliga auflief.

Nach den Abgängen von acht Stammspielern sind mit den Verteidigern Marco Nowak und Julian Melchiori sowie den Angreifern Jan Nijenhuis und eben Barinka einige bereits Stellen wieder belegt. Im Tor sind nach dem Wechsel von Mathias Niederberger nach München allerdings noch nicht alle Fragen geklärt bei den Eisbären.

Mehr über die Eisbären Berlin finden Sie hier.