Eishockey

4:2 in Bremerhaven: Eisbären feiern fünften Sieg in Folge

Zwei, auf die Verlass ist bei den Eisbären Berlin: Topscorer Marcel Noebels (l.) und im Hintergrund Leonhard Pföderl.

Zwei, auf die Verlass ist bei den Eisbären Berlin: Topscorer Marcel Noebels (l.) und im Hintergrund Leonhard Pföderl.

Foto: nordphoto GmbH / Engler / picture alliance / nordphoto GmbH / Engler

Die Eisbären Berlin haben ihre Siegesserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) fortgesetzt und die Tabellenführung weiter gefestigt.

Am Mittwochabend gewann der deutsche Meister bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) und feierte damit seinen fünften Erfolg hintereinander. Zach Boychuk, Marcel Noebels, Blaine Byron und Kevin Clark sorgten mit ihren Toren für den insgesamt verdienten Sieg der Hauptstädter.

Vor 2344 Zuschauern in der Eisarena Bremerhaven begannen die Berliner stark und gingen in ihrem ersten Powerplay durch Boychuks Treffer früh in Führung. Danach leisteten sich die Hauptstädter jedoch einige Nachlässigkeiten, so dass Jan Urbas nach einem Konter der Gastgeber ausgleichen konnten.

Auch im zweiten Drittel erwischten die Eisbären den besseren Start: Noebels traf rund zwei Minuten nach dem Wiederbeginn. Die Gäste spielten nun konsequenter, überstanden einige Unterzahlsituationen und erhöhten kurz vor der Pausensirene durch ein Tor von Byron. Im Schlussabschnitt verwalteten die Berliner ihren Vorsprung geschickt. Clark sorgte mit seinem Treffer für die Vorentscheidung, ehe die Gastgeber kurz vor dem Ende durch ein Tor von Ross Mauermann noch einmal verkürzen konnten.

( dpa )