Eisbären Berlin

Eisbären Berlin starten Ticketverkauf für Champions League

Beim Auftakttraining der Eisbären Berlin im Wellblechpalast waren bereits Zuschauer dabei.

Beim Auftakttraining der Eisbären Berlin im Wellblechpalast waren bereits Zuschauer dabei.

Foto: nordphoto GmbH / Engler / picture alliance / nordphoto GmbH / Engler

Zwischen den Partien in der Königsklasse feiern die Eisbären Berlin die Saisoneröffnung mit ihren Fans vor der Mercedes-Benz Arena.

Berlin. Pflichtspiele mit Fans, das gab es bei den Eisbären Berlin zuletzt Anfang März 2020. Doch nach eineinhalb Jahren ist die Zeit des Wartens nun vorbei. Der deutsche Eishockeymeister startet am 27. August in der Champions Hockey League mit der Partie gegen Tappara Tampere (Finnland) in die Saison (20.15 Uhr). In der Mercedes-Benz Arena dürfen dann nach jetzigem Stand 2000 Zuschauer dabei sein. Am Mittwoch, 18. August, beginnt um 10 Uhr online der Vorverkauf der Tickets.

Dauerkarteninhaber haben bis Donnerstag, 10 Uhr, ein exklusives Vorkaufsrecht für dieses Spiel und auch für die zweite Gruppenpartie zwei Tage später gegen Skelleftea AIK (Schweden/17.05 Uhr). Danach gehen die eventuellen Restkarten in den freien Verkauf unter eisbaeren.de/tickets. Das könnten eventuell mehr sein als anzunehmen. Denn die Eisbären haben einen Antrag auf Zulassung von mehr Zuschauern gestellt. Im besten Fall können etwa 6500 Besucher in die Arena.

Die Eisbären Berlin setzen auf die 3-G-Regelung

Grundsätzlich basieren sämtliche Kartenverkäufe auf dem eingereichten, allerdings noch nicht final genehmigten Hygienekonzept der Eisbären. Demnach dürfen geimpfte, getestete und genesene Personen die Spiele besuchen.

Zwischen den Spielen feiert der Rekordmeister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) seine Saisoneröffnung mit den Fans auf dem Platz vor der Arena. Am 28. August gibt es von 14 bis 18 Uhr auf dem Mercedes Platz unter anderem eine Autogrammstunde.

Mehr zu den Eisbären Berlin finden Sie hier.

( BM )