Eishockey

Eisbären verlieren 1:2 in Düsseldorf

Für die Berliner traf nur Austin Ortega. Die Eisbären bleiben nach der Niederlage Tabellenvierter.

Austin Ortega traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die Eisbären.

Austin Ortega traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die Eisbären.

Die Eisbären Berlin haben die zweite Niederlage nacheinander in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) kassiert. Am Freitagabend verloren die Hauptstädter bei der Düsseldorfer EG mit 1:2 (0:0, 0:1, 1:1), stehen aber weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz. Die Berliner boten eine engagierte Leistung, machten aber zu wenig aus ihren vielen Gelegenheiten. Ihren einzigen Treffer erzielte Austin Ortega.

Vor 10.063 Zuschauern wurden die Gäste nach ausgeglichenen Anfangsminuten zunehmend gefährlicher, scheiterten aber immer wieder am starken Düsseldorfer Torhüter Mathias Niederberger. Weil auch Eisbären-Goalie Justin Pogge bei den wenigen guten Gelegenheiten der Gastgeber auf dem Posten war, endete das Auftaktdrittel ohne Tore.

Im zweiten Spielabschnitt begannen die Berliner druckvoll, den ersten Treffer erzielten aber die Rheinländer: Nach einem schnellen Gegenangriff war Leon Niederberger erfolgreich.

Kurz nach der zweiten Drittelpause durften auch die rund 1500 Eisbärenfans jubeln, die größtenteils mit einem Sonderzug angereist waren: Ortega sorgte für den Ausgleich. Die Hauptstädter drängten nun auf die Führung, doch Maximilian Kammerer gelang nach einem Alleingang der Düsseldorfer Siegtreffer.