Kommentar

Die Eisbären bestehen die Play-off-Bewährungsprobe

Rund um Weihnachten liefern die Eisbären beeindruckende Spiele ab. Das macht Hoffnung für das neue Jahr, findet Marcel Stein.

Foto: Andreas Gora (dpa) / Maurizio Gambarini, Montage: BM

Wohin Wille und Leidenschaft führen können, das zeigten die vergangenen Tage sehr anschaulich. Eher noch bei den Gegnern der Eisbären Berlin als bei diesen selbst. Sie trafen gerade auf Straubing und auf Bremerhaven, unscheinbare Orte auf der Eishockey-Landkarte, nicht verwöhnt mit großen Hallen oder hohen Etats. Doch diese Klubs halten sich beharrlich im oberen Teil der Tabelle der Deutschen Eishockey Liga (DEL), die Bayern stehen seit Wochen vor dem EHC. Bei beiden wäre es keine Überraschung mehr, wenn sie direkt in das Viertelfinale einziehen.

Möglich ist das, weil Straubing und Bremerhaven über Teams verfügen, die immer alles geben und in denen füreinander gekämpft wird. Das kompensiert auch spielerische Defizite. Bei den Eisbären war man sich zwischenzeitlich nicht so sicher, wie es um Einsatzbereitschaft und Hingabe wirklich bestellt ist. Gute Phasen wechselten sich häufig mit schlechten ab. Das Team stagnierte.

Ein Team, das in sich geschlossen agiert

An dem Punkt, an dem der Eindruck einer ausgeprägten Gemütsschwankung am größten war, nach dem 1:5 gegen Krefeld vor eineinhalb Wochen, hat sich das Bild jedoch nachhaltig gewandelt. Die Eisbären sind in der Lage, ihr Können konstant zu demonstrierten. Sie schlugen mit Mannheim (5:1) den Titelverteidiger, sie schlugen nach Nürnberg (2:0) auch Straubing (2:1). Sie verloren zwar gegen Bremerhaven (4:5 n.V.), zeigten aber auch in diesem Spiel große Entschlossenheit. Und das mit einem Kader, der aufgrund vieler Verletzungen gerade einige Lücken aufweist.

In diesen Partien überzeugten die Berliner nicht nur spielerisch sowie kämpferisch. Sie stellten klar, dass sie schlechte Angewohnheiten ablegen können, dass sie lernfähig sind. Dass auch sie eine in sich geschlossene Mannschaft besitzen, die gemeinsam ihre Fähigkeiten ausschöpfen will. Zusammen mit dem Talent der Spieler ergibt das eine Mischung, die einen schon mit Vorfreude auf das Play-off blicken lässt. Die Eisbären standen unter dem Druck, sich nach einigen laschen Auftritten bewähren zu müssen. Das haben sie um die Weihnachtstage nachdrücklich getan. Das ist ein sehr schöner Ausblick für 2020.

Alles zu den Eisbären finden Sie hier