Eishockey

Molling wird U20-Trainer bei den Eisbären Juniors

Der frühere Eishockey-Nationalspieler tritt beim Eisbären-Nachwuchs die Nachfolge des verstorbenen Chris Lee an.

Jochen Molling (r.) im Einsatz für die Nationalmannschaft.

Jochen Molling (r.) im Einsatz für die Nationalmannschaft.

Foto: epa Keystone Markus Stuecklin / picture-alliance / dpa/dpaweb

Berlin. Ex-Nationalspieler Jochen Molling (45) wird neuer Trainer des U20-Teams der Eisbären Juniors Berlin. Er tritt damit die Nachfolge von Chris Lee an, der im Juni im Alter von 39 Jahren überraschend verstorben ist. Der gebürtige Berliner war zuletzt für das DEL2-Team der Dresdner Eislöwen und auch die U19-Nationalmannschaft zuständig.

„Jochen Molling ist ein absoluter Nachwuchsexperte. Er ist der Richtige für die Weiterentwicklung unserer ältesten Nachwuchsspieler“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. „Wir heißen Jochen Molling herzlich bei den Eisbären Juniors willkommen und sind froh darüber, dass ein Trainer mit solchem Format zu den Juniors wechselt“, so Eisbären Juniors-Geschäftsführer Sven Felski, der Molling schon lange kennt und mit ihm zusammen bereits das U17-Nationalteam des DEB betreute.

Molling verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz. Er nahm an sieben Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen 1998 in Nagano teil. In der DEL und der 1. Bundesliga bestritt er rund 750 Spiele, unter anderem für die Berlin Capitals, die Adler Mannheim und die Hamburg Freezers. Als Trainer besitzt Molling Erfahrung in der Schüler-Bundesliga (U16), dem U12- und U14-Bereich und trainierte auch bereits zwei Jahre lang hauptverantwortlich in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL).