Eishockey

Eisbären schon im Play-off-Modus

Der Einzug ins Pre-Play-off ist gesichert. Nun geht es für die Eisbären gegen Iserlohn darum, den Heimvorteil zu verteidigen.

Abklatschen mit dem Siegtorschützen: Marcel Noebels (vorn links) schoss die Eisbären direkt ins Pre-Play-off

Abklatschen mit dem Siegtorschützen: Marcel Noebels (vorn links) schoss die Eisbären direkt ins Pre-Play-off

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Berlin.  Die Eisbären-Fans feierten nach dem Erfolg gegen Ingolstadt, als hätte ihre Mannschaft die Meisterschaft gewonnen. Die Ersten deckten sich gleich mit Artikeln aus der "Play-offs 2017"-Kollektion ein, von der bis Spielende nicht einmal festgestanden hatte, ob sie je verkauft würde. Nach einer schwierigen Saison, in der es "wirklich nicht leicht war, Eisbären-Fan zu sein", wie Geschäftsführer Peter John Lee zugab, haben die Berliner zumindest das Minimalziel erreicht.

Noebels empfiehlt sich für die WM

Die Erleichterung war greifbar. Besonders bei Marcel Noebels, dessen Siegtreffer zum 5:4 in der 58. Spielminute Grund für die ausgelassene Stimmung war. Fünf Monate hatte der Stürmer nach seinem Kreuzbandriss auf der Tribüne gesessen, erst seit zwei Wochen steht er im Kader. Entsprechend froh war er, dass er nicht schon wieder zuschauen muss, wenn die Endrunde beginnt. Schließlich will sich der 24-Jährige für die Eishockey-WM im eigenen Land empfehlen. "Dafür brauche ich möglichst viele Spiele", sagt er.

Noebels ist momentan der effektivste Torjäger der Eisbären, sein Treffer gegen Ingolstadt war schon sein dritter im vierten Spiel. Dazu kommt noch eine Vorlage. Für ihn gilt ganz besonders, was er selbst der ganzen Mannschaft bescheinigte: "Wir sind schon im Play-off-Modus."

Eine der besten Phasen der vergangenen Wochen

Trainer Uwe Krupp bezeichnete die ersten 14 Minuten gegen Ingolstadt, nach denen die Eisbären 3:0 geführt hatten, als "eine der besten Phasen in den vergangenen Wochen". Ihm gefiel auch, wie das Team nach dem Ausgleich zum 4:4 nicht aufsteckte – "da muss ich den Jungs ein Kompliment machen". Noebels meinte: "Es war ein super Charaktersieg der Mannschaft." Mit einem weiteren Erfolg am Sonntag (14 Uhr, live bei Sport1) gegen Iserlohn würden die Eisbären Platz acht verteidigen und hätten im Pre-Play-off Heimvorteil. Nach zwölf Auswärtsniederlagen in Folge wäre das ein weiterer Grund zum Feiern.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.