Eishockey

Eisbären verlieren in Schwenningen drittes Mal in Folge

Mit dem Auftritt belegten die Berliner, dass sie es nicht mehr schaffen, unter die besten Sechs der Liga zu springen.

Barry Tallackson (v.l.), Micki DuPont und Florian Busch von den Eisbären Berlin (Archivbild)

Barry Tallackson (v.l.), Micki DuPont und Florian Busch von den Eisbären Berlin (Archivbild)

Foto: dpa Picture-Alliance / City-Press / picture alliance / City-Press Gb

Zwar konnten die Eisbären Berlin am Mittwoch zunächst einmal eine gute Nachricht verbreiten und die Verpflichtung von Alex Roach, die sich seit Montag abgezeichnet hatte, wie erwartet bestätigen. Doch im Verlauf des Tages hielt dieser Trend nicht. Am Abend folgte die schlechte Nachricht für die Berliner – sie verloren bei den Schwenninger Wild Wings 1:2 (1:1, 0:0, 0:1) und damit bereits zum dritten Mal hintereinander.

Zum ersten Mal seit zehn Partien holten die Eisbären bei den Schwarzwäldern also keine Punkte, es war zudem überhaupt erst die zweite Niederlage dort in dieser Zeitspanne. Mit dem Auftritt in Schwenningen belegten die Berliner darüber hinaus, dass sie es nicht mehr schaffen, unter die besten Sechs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu springen. Diese Chance hatte die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp zuletzt mehrfach. Jedesmal aber versagte das Team. „Uns fehlt der letzte Schritt, den wir machen können, um da oben anzugreifen“, so Krupp.

Beim Vorletzten, der nun den dritten Sieg in Folge feierte, begann die Partie recht zwanglos, also mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Kyle Wilson brachte den EHC in Führung (9.), doch der frühere Berliner Alex Trivellato glich schon bald aus (13). Etwas mehr Kontrolle in den jeweils eigenen Aktionen ließ die Partie an Fahrt verlieren, die Torszenen wurden selten.

Während die Wilds Wings im letzten Abschnitt allerdings zulegten, Tim Bender traf zum 2:1 (47.), änderte sich bei den Eisbären nicht viel. „Wir haben uns nicht genügend hochkarätige Chancen herausgespielt“, sagte Kai Wissmann. Vielleicht kann die Unterstützung von Roach am Freitag gegen Wolfsburg das ändern.