Anschutz-Klubs

Eisbären setzen sich gegen Freezers durch

Im Duell der beiden Anschutz-Clubs haben sich die Eisbären gegen die Hamburg Freezers durchgesetzt. Meister Berlin bleibt damit auf dem dritten Tabellenrang.

Die Eisbären Berlin haben einen Sieg im prestigeträchtigen Duell der beiden Anschutz-Clubs in der Deutschen Eishockey-Liga erzielt. Bei den Hamburg Freezers setzten sich die Hauptstädter am Sonntag mit 3:1 (0:0, 1:1, 2:0) durch. Titelverteidiger Berlin bleibt damit in der DEL auf dem dritten Tabellenplatz.

In einer umkämpften Partie tasteten sich die beiden Teams in den ersten 20 Minuten ab. Die Freezers besaßen zwar ein Chancenplus, den ersten Treffer erzielten aber die Eisbären. TJ Mulock schloss einen Konter in Unterzahl (24.) mustergültig ab.

In der Folge intensivierten die Hanseaten ihre Angriffsbemühungen und kamen verdient im Powerplay durch Gerrett Festerling zum Ausgleich (36.). Für die Entscheidung sorgte mit seinen beiden Toren der Berliner Verteidiger Jim Sharrow.

In Überzahl überwand der US-Amerikaner mit einer Bogenlampe den Hamburger Torhüter (52.), kurz vor Schluss traf Sharrow für die ersatzgeschwächten Eisbären ins leere Tor (60.). Bereits am Dienstag stehen sich beide Mannschaften in Berlin erneut gegenüber.