Eishockey

Eisbären beenden European Trophy mit Sieg

Im letzten Spiel der European Trophy haben die Eisbären Berlin mit 5:4 bei Bili Tygri Liberec gewonnen. Am Ausscheiden aus dem Wettbewerb änderte der Sieg allerdings nichts.

Foto: picture-alliance / City-Press Gb / picture-alliance / City-Press Gb/picture alliance

Die Eisbären Berlin haben sich mit einem Sieg aus der European Trophy verabschiedet. Der deutsche Eishockey-Meister gewann am Sonntag bei Bili Tygri Liberec mit 5:4 (1:2, 3:1, 1:1). Trotz des Erfolgs im letzten Vorrundenspiel und dem Sprung auf Tabellenplatz zwei in der West Division schied der Titelverteidiger als schlechtester Gruppenzweiter aus. Das bessere Torverhältnis sprach für den punktgleichen HC Linköping aus Schweden. Bereits am Samstag hatten die Eisbären mit einem 1:2 bei Sparta Prag ihre letzte Chance verspielt.

Die 2824 Zuschauer bekamen in Liberec dennoch ein munteres Spiel geboten. Die 2:0-Führung der Hausherren drehten Doppeltorschütze André Rankel (20. Minute/21.) und Sven Felski (24.). Nachdem Liberec zum 3:3 ausgleichen konnte, brachte Nick Angell die Eisbären (31.) wieder in Führung. Nach der erneuten Antwort des tschechischen Extraligisten zum 4:4 bewiesen die Eisbären Moral und kamen durch Frank Hördler in der Schlussphase zum verdienten Siegtreffer (54.).