Eishockey

Eisbären holen ersten Sieg bei der Euro-Trophy

In der vergangenen Saison beendeten die Eisbären Berlin die European Trophy als Sieger. Diesmal wird das internationale Vorbereitungsturnier zur Blamage. Es kann nur besser werden. Am Sontag gab es zumindest den ersten Sieg.

Richtig wohl war manchem sicher nicht bei dem Gedanken, dass der EHC Eisbären nun auf Slovan Bratislava trifft. Die Slowaken hatten nämlich alle ihre vier Spiele in der European Trophy gewonnen, der deutsche Eishockeymeister seine drei hingegen verloren. Das ließ ein ungleiches Duell erahnen, erst Recht nach dem blamablen 0:5 am Freitag gegen Red Bull Salzburg. Doch sie steigerten sich, die Eisbären spielten teilweise sogar gut. Jedenfalls waren sie besser als Slovan und errangen am Sonntag vor 7600 Zuschauern in der O2 World mit einem 4:2 (2:0, 0:0, 2:2) ihren ersten Sieg.

Besonders auffällig bei den Berlinern, die anders als gegen Salzburg viel Engagement zeigten und deutlich besser zusammenspielten, war Travis James Mulock. Der Deutsch-Kanadier erzielte die ersten drei Treffer gegen die zurückhaltenden Slowaken (13., 16, 47.). Zugang Darin Olver traf kurz vor dem Ende zum 4:1 (56.). Als nächstes spielen die Berliner in der Trophy nun am Donnerstag gegen TPS Turku, allerdings in Dresden.