Eishockey

Eisbären Berlin wollen Kader verstärken

Der Kader des Eishockey-Meisters Eisbären Berlin nimmt mehr und mehr Gestalt an. Am Montag ist der Stürmer Björn Svensson eingetroffen. Er wird vermutlich den verletzten Sven Felski ersetzen. Außerdem stehen die Berliner mit dem Kanadier Julian Talbot in Verhandlungen.

Foto: Verwendung weltweit / picture alliance

Eishockey-Meister Eisbären Berlin will seinen Kader weiter verstärken. Am Montag traf der 25-jährige Stürmer Björn Svensson vom schwedischen Elite-Klub Timra IK in der Hauptstadt ein. „Björn kommt zum Try-Out“, sagt Manager Peter John Lee, „einen Vertrag gibt es bislang aber noch nicht.“ Es wird vermutet, dass Svensson den verletzten Sven Felski während der European Trophy mit einer Gastspielgenehmigung ersetzen soll und sich in dieser Zeit für einen Vertrag beim DEL-Rekordmeister empfehlen kann.

Ebenfalls in Verhandlungen steht Lee mit dem Kanadier Julian Talbot. Der 26 Jahre alte Mittelstürmer spielte zuletzt bei den Lake Erie Monsters in der American Hockey League. Lee bestätigt die Gespräche mit dem Angreifer: „Wir verhandeln mit ihm, sind aber noch von einer Einigung entfernt.“

Talbot war auch beim DEL-Club Nürnberg Ice Tigers im Gespräch, hatte dort aber am Wochenende mit dem Verweis auf das Berliner Angebot abgesagt. Der bullige Center mit dem Gardemaß von fast zwei Metern könnte als Ersatz für Dennis Pederson, der nach seiner schweren Knieverletzung im Frühjahr noch bis Jahreswechsel auszufallen droht, zu den Eisbären wechseln.