Eishockey

Eisbären starten zu Hause gegen Nürnberg

Die Berliner starten mit einem Heimspiel gegen Nürnberg in die neue Saison. Danach geht es dann zu den DEG Metro Stars nach Düsseldorf.

Der deutsche Meister Eisbären Berlin startet mit einem Heimspiel in die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga. Am 16. September empfängt der fünfmalige DEL-Champion die Ice Tigers aus Nürnberg in der Arena am Ostbahnhof. Zwei Tage später steht mit dem Auswärtsspiel bei den DEG Metro Stars mit der Halbfinal-Neuauflage der vergangenen Spielzeit bereits das erste Spitzenspiel in Düsseldorf auf dem Programm.

Der Spielplan sieht ferner für die Eisbären am 9. Oktober ein Heimspiel gegen die Adler Mannheim vor. Das Duell der beiden Rekordmeister könnte in der Arena am Ostbahnhof auf einem Spielfeld mit NHL-Maßen (je vier Meter schmaler und kürzer) ausgetragen werden, da einen Tag zuvor in der Arena das erste NHL-Punktspiel auf deutschen Boden zwischen den Los Angeles Kings und den Buffalo Sabres ausgetragen wird.

Die Zeit für den Rückbau der Eisfläche wäre innerhalb von 24 Stunden nicht zu bewerkstelligen. Eisbären-Manager Peter John Lee ist zuversichtlich, dass die Liga das Spiel deshalb auf der kleineren Eisbahn genehmigt. „Zwar ist es noch nicht offizielle bestätigt, doch DEL und Mannheim zeigen sich in dieser Angelegenheit sehr offen“, sagt Lee am Montag.