Meisterschafts-Halbfinale

BR Volleys schaffen den Ausgleich gegen Haching

Mit einem 3:0 werden die im ersten Spiel noch siegreichen Gäste aus der Schmeling-Halle gefegt. Jetzt gibt es auch Ostern ein Heimspiel.

Der Berliner Moritz Reichert (l.) nimmt den Ball am Boden an, Teamkollege Nicolas Rossard steht zur Annahme bereit.

Der Berliner Moritz Reichert (l.) nimmt den Ball am Boden an, Teamkollege Nicolas Rossard steht zur Annahme bereit.

Foto: Andreas Gora / dpa

Die Berlin Volleys halten das Duell um den Einzug ins Endspiel um die deutsche Volleyball-Meisterschaft offen. In der zweiten Partie des Playoff-Halbfinales gegen die Alpenvolleys Haching setzte sich der Titelverteidiger am Samstag nach einer überzeugenden Darbietung mit 3:0 (25:21, 25:15, 25:21)-Sätzen durch.

In der Serie mit maximal fünf Spielen steht es damit nach Siegen 1:1. Vor 4583 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle war Nationalspieler Moritz Reichert der herausragende Akteur beim Hauptstadtclub. Den zweiten Matchball verwandelte Kyle Russell. Die dritte Partie findet bereits am kommenden Mittwoch in Innsbruck statt, wo die Berliner das erste Aufeinandertreffen 1:3 verloren hatten. Beide Mannschaften sehen sich am Osterwochenende auf jeden Fall noch einmal zu einem vierten Spiel in Berlin wieder. dpa