Volleyball

Berliner siegen im Verfolgerduell: 3:1 gegen United Volleys

Im Verfolgerduell bei den United Volleys Rhein Main setzte sich der deutsche Meister mit 3:1 (25:20, 25:20, 19:25, 25:18) durch.

Die BR Volleys

Die BR Volleys

Foto: nph / Kurth / picture alliance / nordphoto

Die Stimmung war angespannt bei den BR Volleys. Nach den Niederlagen in der Bundesliga gegen Lüneburg und Friedrichshafen, vor allem aber nach der Schlappe im Pokalfinale gegen den Rekord-Champion vom Bodensee war sogar Trainer Roberto Serniotti in die Schusslinie geraten. Doch nun beruhigt sich die Situation vorerst. Immerhin halten die Berliner in der Volleyball-Bundesliga Anschluss an Tabellenführer VfB Friedrichshafen.

Im Verfolgerduell bei den United Volleys Rhein Main setzte sich der Deutsche Meister am Sonntag nach starker Leistung mit 3:1 (25:20, 25:20, 19:25, 25:18) durch. In der Großsporthalle Rüsselsheim musste das Team aus der Hauptstadt nach einer 2:0-Satzführung zwar noch einmal kurz um die drei Punkte und den klaren Erfolg zittern. Aber nicht zuletzt dank der 17 Punkte des überragenden Kanadiers Steven Marshall hatten die Gäste das bessere Ende für sich.

Neben Marshall konnten auch Robert Kromm (16) und Paul Carroll (15) im zweistelligen Bereich für die Volleys punkten. Die Berliner haben mit ihrem Erfolg den Abstand in der Tabelle auf Spitzenreiter Friedrichshafen bei einem Spiel weniger auf drei Punkte verkürzt.

Zwei Sätze lang beeindruckten die Gäste mit einer in Angriff und Abwehr gleichermaßen starken und konzentrierten Leistung. Gegen das variable Angriffsspiel fand der Gegner kaum ein Mittel. Erst im dritten Durchgang nutzte für die Hessen vor allem Außenangreifer Christian Dünnes gegen seine frühere Mannschaft nahezu jede Gelegenheit, um zu punkten. Im vierten Satz allerdings beendeten drei Asse des Kanadiers Marshall zum 19:11-Zwischenstand das Bemühen der Gastgeber und brachen den letzten Widerstand.

Vor einem Pflichtsieg stehen die BR Volleys in ihrem nächsten Bundesligaspiel am Mittwoch beim Nachwuchsteam des VC Olympia Berlin. Und könnten mit einem glatten Sieg auch nach Punkten mit Tabellenführer Friedrichshafen gleichziehen. Das würde die Stimmung weiter entspannen.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.