Nachrichten

BR Volleys weiter Bundesliga-Tabellenführer

Die Berlin Volleys bleiben ungeschlagen und ohne Satzverlust. Der deutsche Meister setzte sich souverän durch.

 BR VOLLEYS (Archivbild)

BR VOLLEYS (Archivbild)

Foto: nph / Engler / picture alliance / nordphoto

Die Berlin Volleys bleiben in der Volleyball-Bundesliga auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen und ohne Satzverlust Tabellenführer. Am Samstagabend setzte sich der deutsche Meister beim TSV Herrsching souverän mit 3:0 (25:23, 25:18, 25:21) durch. Vor 900 Zuschauern in der ausverkauften Herrschinger Nikolaushalle nutzte Trainer Roberro Serniotti die Partie, um allen Spielern des zwölfköpfigen Kaders Einsatzzeiten zu geben.

Zuspieler Tsimafei Zhukouski verwandelte gleich den ersten Matchball mit einem Ass zum Sieg. Der Niederländer Wouter ter Maat war mit neun Punkten erfolgreichster Angreifer des Hauptstadtclubs, Robert Kromm sowie der Kanadier Graham Vigrass steuerten je acht Punkte bei.

Der erste Satz stand lange auf der Kippe. Am Ende aber verwandelte der für Paul Carroll eingewechselte Ter Maat gleich den ersten Satzball für die Gäste. Im zweiten Durchgang fanden sich die Berliner mit den beengten Verhältnissen in der Herrschinger Halle wesentlich besser zurecht. Eine Aufschlagsserie von Zhukouski bescherte der Mannschaft beim 20:13 eine komfortable Führung. Vor allem Ter Maat sorgte mit kraftvollen Angriffsaktionen im letzten Abschnitt dafür, dass die Berliner schnell auf 13:7 davonziehen konnten. Selbst als der Gegner am Ende noch einmal von 17:23 auf 21:23 herankam, beeindruckte das die Volleys wenig.