Starts und Sperrungen

Berlins Marathon-Wochenende - Die wichtigsten Fragen

Zwei Tage ist die Stadt im Marathonfieber. Mehr als 50.000 Teilnehmer gehen an den Start. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

>>>Alle News, Streckenpläne, Infos zu den Startern auf unserer Überblicksseite<<<

Wann und wo werden die Rennen gestartet?

Am Sonnabend um 11 Uhr beginnt der Bambinilauf (2005 und jünger) auf dem Flughafen Tempelhof im Rahmen der Messe Berlin Vital. Um 15.20 Uhr beginnt der „Mini-Marathon“ für Schülerinnen und Schüler an der Potsdamer Straße Höhe Sigismundstraße. Um 13 Uhr startet der SCC-Skating KidsCup am Brandenburger Tor, um 15.30 Uhr werden die Inlineskater am Brandenburger Tor auf die Marathon-Strecke geschickt. Am Sonntag starten die Rollstuhlfahrer um 8.35 Uhr auf der Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und „Kleiner Stern“ , um 8.43 Uhr werden die Handbiker auf die Strecke geschickt und um 9 Uhr fällt der Startschuss für die Läufer und das Zeitlimit beträgt 6 Stunden und 15 Minuten.

>>>Berlin-Marathon - Das ist der Zeitplan

Wo werden die Spitzenläufer wann erwartet?

Kilometer 5, Alt-Moabit um 9.14 Uhr, Kilometer 10, Torstraße 9.29 Uhr, Kilometer 15, Reichenberger Straße 9.44 Uhr, Kilometer 20, Yorckstraße 9.59 Uhr, Kilometer 25, Rheinstraße 10.14 Uhr, Kilometer 30, Hohenzollerndamm 10.29 Uhr, Kilometer 35, Tauentzienstraße 10.44 Uhr, Kilometer 40, Jerusalemer Straße 10.59 Uhr, Ziel Straße des 17. Juni 11.05 Uhr. Die Sieger bei den Rollstuhlfahren werden gegen 9.55 Uhr das Ziel erreichen, die Handbiker werden um 9.43 im Ziel erwartet.

Der Marathon lässt sich gut an der Strecke verfolgen. Hier einige Tipps für Fahrradfahrer:

Von der nördlichen Seite der Straße des 17. Juni blicken sie in Richtung Brandenburger Tor den Läufern entgegen. Zu Kilometer 5,5 fährt man über Spreeweg und Paulstraße zur Straße Alt-Moabit. Anschließend diesen Weg zurück fahren, an der Siegessäule vorbei über Hofjägerallee, Schill- und Martin-Luther-Straße zur Grunewaldstraße zu Kilometer 22,6. Anschließend ein Stück zurück und dann über das Lützowufer zur Potsdamer Straße und zum Potsdamer Platz zu Kilometer 38,5. Von dort aus über die Ebertstraße zum Brandenburger Tor, etwa 400 Meter vor dem Ziel.

500 Tribühnenplätze für Marathon-Fans

Tipps für U- und S-Bahn-Nutzer:

Der Bahnhof Hansaplatz (Linie 9) liegt ein Kilometer von der Siegessäule entfernt. Friedrich-Wilhelm-Platz (Linie 9) Kilometer 25. Von dort zum Zoologischen Garten und mit der S-Bahn zur Friedrichstraße. Die Friedrichstraße ist nur wenige Meter von der Straße Unter den Linden (Kilometer 41 und 42) entfernt. Möglich ist es auch, mit der U9 von Hansaplatz Richtung Rathaus Steglitz zu fahren und am U-Bahnhof Berliner Straße in die U7 umzusteigen. Von dort aus mit der U7 zum Hermannplatz (Kilometer 16,5). Auf der Rückfahrt auf der U7 können Sie Eisenacher Straße (Kilometer 21) aussteigen oder am Fehrbelliner Platz (Kilometer 32). Vom Fehrbelliner Platz geht es mit der U7 zurück zum U-Bahnhof Yorckstraße und von dort aus mit der S-Bahn zum Potsdamer Platz.

Kann ich Start und Ziel der Athleten live erleben?

Für Zuschauer stehen erstmals im Startbereich 500 Tribünenstehplätze kostenlos zur Verfügung. Von dort aus kann auch das gesamte Rennen auf Großbildleinwänden live verfolgt werden. Auf Höhe der Zielgeraden gibt es Stehtribünen für ungefähr 6000 Zuschauer.

Erste Straßen sind bereits für den Marathon gesperrt

Wie komme ich mit den öffentlichen Verkehrsmittel zum Start- und Zielbereich?

Die Haltepunkte öffentlicher Verkehrsmittel in Nähe des Start- und Zielgebiets:

U-Bahn: Friedrichstraße (U1, U6, U7), Hauptbahnhof (U55), Bundestag (U55), Brandenburger Tor (U55), Potsdamer Platz (U2). S-Bahn: Hauptbahnhof (S3, S5, S7, S75), Brandenburger Tor (S1, S2, S25), Potsdamer Platz (S1, S2, S25), Friedrichstraße (S1, S2, S25, S3, S5, S7, S75), Regionalbahn: Hauptbahnhof (RE1, RE2, RE7, RB14), Potsdamer Platz (RE4, RE5) (jeweils ca. 10-15 Minuten Fußweg).

Wann sind welche Straßen gesperrt?

Die Straße des 17. Juni ist ab Mittwoch beidseitig zwischen Yitzhak-Rabin-Straße (ausschließlich) und Ebertstraße (ausschließlich) ab 6 Uhr bis zum Montag 18.00 Uhr gesperrt.

>>>Berlin-Marathon: Die Straßensperrungen

Am Freitag, 25. September, wird der Platz des 18. März und die Ebertstraße zwischen Behrenstraße (ausschließlich) und Scheidemannstraße (ausschließlich) ab 6 Uhr bis Montag 6.00 Uhr gesperrt.

Die Straße des 17. Juni wird ab Freitag beidseitig zwischen Großer Stern (ausschließlich) und Yitzhak-Rabin-Straße (einschließlich) ab 6 Uhr bis Montag 6 Uhr gesperrt. Die Yitzhak-Rabin-Straße wird zwischen Straße des 17. Juni und Scheidemannstraße ab 6 Uhr bis Montag 6 Uhr gesperrt.

Ebenfalls ab Freitag wird die Heinrich-von-Gagern-Straße südlich der Otto-von-Bismarck-Allee (ausschließlich), der Paul-Löbe-Allee sowie der Scheidemannstraße und Dorotheenstraße westlich der Wilhelmstraße (ausschließlich) ab 18 Uhr bis Montag 6 Uhr gesperrt.

Am Sonnabend, 26. September 2015 ist der Pariser Platz und die Straße Unter den Linden ab Glinkastraße von 14.30 Uhr bis ungefähr 20 Uhr gesperrt.

Für die Vorbereitung des Startbereiches des Mini-Marathons werden bereits am Sonnabend ab 10 Uhr der Matthäikirchplatz sowie die Sigismundstraße zwischen Potsdamer Straße (ausschließlich) und Hitzigallee (ausschließlich) bis 19.00 Uhr gesperrt. Die Sperrung der Potsdamer Straße zwischen Stresemannstraße und Reichpietschufer (jeweils ausschließlich) erfolgt von 13.30 Uhr bis 19 Uhr.

Die Sperrung der gesamten Laufstrecke der Skater/-innen wird am Sonnabend ab 14.30 Uhr bis 19 Uhr erfolgen.

Am Sonntag, 27. September, ist der Pariser Platz und die Straße Unter den Linden (südliche Fahrbahn) zwischen Wilhelmstraße und Glinkastraße (ausschließlich) von 7 Uhr bis 17 Uhr gesperrt.

Polizei hat Marathon-Hotline geschaltet

Ab wann ist die Marathonstrecke am Sonntag gesperrt?

Verkehrsbeeinträchtigungen in den einzelnen Abschnitten betreffen die Ortsteile Mitte, Charlottenburg und Wilmersdorf zwischen 7.30 und 16.30 Uhr, Friedrichshain, Kreuzberg und Neukölln zwischen 8 Uhr und 13 Uhr und Tempelhof und Schöneberg zwischen 8.15 und 15.45 Uhr. In dieser Zeit können Autos die Laufstrecke nicht überqueren, Fußgänger nur eingeschränkt. Wie in jedem Jahr gilt: Wer nicht unbedingt auf das Auto angewiesen ist, sollte es stehen lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Wer dennoch mit Fahrzeug unterwegs ist: Autobahn, Tiergartentunnel und der Tunnel Grunerstraße in Mitte bleiben frei.

Wo kann ich mich am Wochenende über Verkehrssperrungen informieren?

Die Polizei hat eine Hotline geschaltet. Sie informiert am Sonnabend von 13 bis 19 Uhr und am Sonntag von 7 bis 16.30 Uhr unter 4664 984 090.

Wo treten welche Bands am Sonntag auf?

Neben dem großen sportlichen Ereignis verwandelt sich Berlin am Marathonsonntag in eine riesige Freilichtbühne. Nahezu alle 500 Meter spielt eine der 80 Bands. Mehr als 1000 Musiker treten entlang der Stecke auf. Infos zum Musikmarathon unter: www.bmw-berlin-marathon.com/der-tag/musikmarathon/

Wetterprognose für Marathon-Läufer gut

Wird der Berlin-Marathon im Fernsehen übertragen?

Wer es nicht an die Strecke schafft, der kann von 8.45 Uhr bis 12 Uhr den Berlin Marathon in der ARD, von 12 bis 14 Uhr beim RBB verfolgen. Auf morgenpost.de können Sie das Laufevent im Liveticker verfolgen.

Was für ein Wetter wird am kommenden Sonntag erwartet?

Die Wetterprognosen für den Sonntag sehen nicht schlecht aus mit Höchsttemperaturen bis 19 Grad - also ideale Laufbedingungen.

Welche Bus- und Straßenbahnlinien sind vom Marathon betroffen?

Eingeschränkt ist der Verkehr am Sonnabend von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 7 bis 18 Uhr auf folgenden Straßenbahn- und Buslinien: M1, M2, M4, M5, M6, M8, M10, 12, TXL, 100, 200, M19, M29, M41, M45, M46, M48, M85, X9, X10, 101, 104, 106, 109, 110, 115, 140, 142, 147, 165, 186, 187, 204, 245, 246, 248, 249, 265, 282, N2.

Von Mittwoch 6 Uhr bis Montag 18 Uhr kommt es auf der Buslinie 100 zu Betriebseinschränkungen zwischen S- und U-Bahnhof Brandenburger Tor und Großer Stern.

Ab Freitag ungefähr 18 Uhr wird die Linie 100 bis Montag 6 Uhr aufgeteilt. Der erste Teil der Strecke fährt zwischen S- und U-Bahnhof Alexanderplatz und S- und U-Bahnhof Brandenburger Tor. Der zweite Abschnitt, auf dem der Bus der Linie 100 unterwegs sein wird, ist zwischen S- und U-Bahnhof Zoologischer Garten und Großer Stern. Während der beiden Veranstaltungstage wird die Linie am Sonnabend zwischen 14 Uhr und 20 Uhr und am Sonntag zwischen 7 Uhr und 18 Uhr komplett eingestellt.

Die Haltestellen am S- und U-Bahnhof Hauptbahnhof werden nur eingeschränkt oder gar nicht bedient. Die Straßenbahnhaltestellen der M5, M8 und M10 werden während des Marathons nicht angefahren. Die BVG empfiehlt, verlängerte Fahrzeiten zum Flughafen Tegel mit einzuplanen.

Die BVG empfiehlt weiter, möglichst auf S- und U-Bahnen auszuweichen. Weitere Informationen unter bvg.de, im Navi 09.2015 oder über die BVG-App „Fahrinfo Plus“.

Weitere Infos im Call Center 19 44 9.