Champions 2019

Wer wird Berlins Sportler des Jahres?

Berlins Athleten feierten auch 2019 wieder große Erfolge. Die Besten von ihnen sollen nun gekürt werden. Das sind die Favoriten.

Kapitäne bei Männern und Frauen von Spandau 04: Marko Stamm und Belen Vosseberg,

Kapitäne bei Männern und Frauen von Spandau 04: Marko Stamm und Belen Vosseberg,

Foto: jörg Krauthöfer /Funke MedienGruppe

Berlin. In Jahren ohne Olympische Spiele fehlt manchem Sportfan das ganz große Highlight. Doch natürlich gibt es auch jenseits der fünf Ringe genug Ereignisse, um ein Jahr mit sportlich höchster Qualität zu füllen. Die Finals2019 etwa boten den Berlinern Anfang August sogar so etwas wie eine olympische Atmosphäre, zehn Sportarten suchten zeitgleich in der Hauptstadt ihre Meister. Fast 200.000 Besucher begleiteten die Athleten, das Fernsehen berichtete ausführlich.

Bei diesen Finals sicherte sich Annika Schleu den nationalen Titel im Modernen Fünfkampf, einen Monat später gewann sie bei der WM mit dem Team die Bronzemedaille. Nun gehört die 29-Jährige zu den Kandidatinnen bei den „Champions 2019 – Berlins Sportler des Jahres“. Zehn Sportler und Sportlerinnen, Mannschaften sowie Trainer/Manager stehen wie in jedem Jahr in vier Kategorien zur Wahl, die am 8. November beginnt.

Erstmals dabei: Männer- und Frauenteam aus einem Verein

Im vorigen Jahr standen gleich drei Herren bei den Männern ganz oben, die Eisbären-Profis Jonas Müller, Marcel Noebels und Frank Hördler waren für ihren Silber-Coup bei Olympia mit dem Eishockeynationalteam gleichermaßen belohnt worden. Auch in diesem Jahr gibt es eine Besonderheit.

Hier geht es zur Abstimmung: Champions-Wahl 2019

Bei den Mannschaften gehen erstmals sowohl das Männer- als auch das Frauenteam eines Vereins gemeinsam in die Champions-Wahl. Die Wasserfreunde Spandau 04 feierten bei den Männern wie so oft den Meistertitel. Aber nun hatten sie auch ein Frauenteam in der Bundesliga am Start, das in der ersten Saison gleich Meisterschaft und Pokal gewann.

Union ist als Bundesliga-Aufsteiger ein großer Favorit

Es dürfte ein hartes Duell mit dem 1. FC Union werden, dem erstmals der Aufstieg in die Fußball-Bundesliga gelang. Union-Coach Urs Fischer ist angesichts dieser Leistung natürlich auch in der Kategorie Trainer/Manager nominiert. Dort findet sich auch Irina Palina, die ihre Tischtennisspielerinnen des TTC Eastside wieder zum Meistertitel führte und in der Champions League ins Halbfinale.

Bei den Männern durfte Kanute Jacob Schopf mit 20 Jahren seinen ersten WM-Titel feiern, Bahnradfahrer Theo Reinhardt gewann sogar den zweiten in Folge im Zweier-Mannschaftsfahren. Aber mit Max Kepler steht auch ein Baseball-Profi zur Wahl, der aus Berlin stammt, in Nordamerika für Furore sorgt und dort einen Homerun-Rekord für in Europa geborene Spieler aufgestellt hat.

Die Stimmen der Publikumswahl fließen zu 50 Prozent in das Ergebnis ein, die andere Hälfte der Bewertung erfolgt durch eine Expertenjury. Der Abstimmungszeitraum läuft bis zum 1. Dezember, sowohl online oder per Wahlzettel aus dem Lottoladen können die Favoriten benannt werden. Die Auszeichnung der Champions 2019 erfolgt schließlich am 14. Dezember bei einer großen Gala im Estrel-Hotel (Tickets für 135 Euro erhältlich).