Baseball

Flamingos vor dem Abflug zurück in die Bundesliga

Eine Saison in der 2. Bundesliga reicht den Flamingos. Die Berliner wollen über die Relegation sofort zurück in die Baseball-Bundesliga

Pitcher Kolja Rocek und sein Team von den Berlin Flamingos träumen von der sofortigen Rückkehr in die Bundesliga.

Pitcher Kolja Rocek und sein Team von den Berlin Flamingos träumen von der sofortigen Rückkehr in die Bundesliga.

Foto: Christiane Kuhn

Berlin. Vor Kurzem bekamen die Berlin Flamingos prominenten Besuch. Karoline Herfurth hatte das Stadion des Baseballklubs als Drehort für ihren neuesten Film „Wunderschön“ ausgewählt und mit Nora Tschirner, Martina Gedeck und Joachim Król einige Stars des deutschen Kinos ins Märkische Viertel mitgebracht. Im Herbst 2020 kommt der Verein auf der Leinwand groß heraus.

29 Siege in 30 Zweitligaspielen

Auch sportlich wollen die Flamingos bald wieder in eine Hauptrolle schlüpfen: Nachdem die Bundesligapremiere vor einem Jahr nur von kurzer Dauer war und nach einer Saison mit dem schnellen Abstieg endete, peilen die Reinickendorfer nun die Rückkehr ins Oberhaus an.

Die reguläre Saison in der 2. Bundesliga Nordost haben sie mit 29 Siegen aus 30 Spielen mit großem Vorsprung als Meister beendet, zudem konnten die Flamingos als erster Verein die Marke von 500 Punkten übertreffen. Doch dafür können sich die Berliner nichts kaufen. „Nach einer ordentlichen Saison fangen wir in der Play-off-Runde wieder bei Null an“, sagt Vereinssprecher Markus B. Jaeger.

Elmshorn schon mit dem Rücken zur Wand

Erster Gegner sind dort am Sonnabend die Elmshorn Alligators als Meister der 2. Bundesliga Nord. Nach den beiden dortigen Auswärtsspielen empfangen die Berliner am 21. September den Nordwest-Champion Dortmund Wanderers zu zwei Partien im heimischen Flamingo-Park. Die Dortmunder gewannen zum Auftakt der Runde ihre beiden Spiele gegen Elmshorn. Die Ausgangslage ist damit klar: Gewinnen die Flamingos ihre Duelle mit den Alligators, wäre ihnen mindestens Platz zwei schon einmal sicher, der zur Relegation gegen den Bundesliga-Vorletzten Wesseling Vermins berechtigt.

Nur der Erste steigt direkt auf. „Unser Ziel ist es, alle vier Spiele zu gewinnen und damit für klare Verhältnisse zu sorgen“, sagt Jaeger. Auf die Rechenspiele bei möglicher Punktgleichheit wolle man sich gar nicht erst einlassen. „Unser Vorteil ist, dass wir den letzten Spieltag der Serie bestreiten: So haben wir die Ergebnisse im Blick, und Coach Don Freeman kann die Taktik entsprechend ausrichten.“

Flamingos haben schon über 200 Mitglieder

Die Flamingos gehen in Bestbesetzung in die entscheidende Phase der Saison; auch der britische Nationalspieler Maikel Azcuy Perez wird dabei sein, der momentan noch für sein Heimatland bei der Europameisterschaft in Bonn und Solingen antritt. Auch Jaeger weilte am vergangenen Wochenende bei der EM und bekam dort viel Zuspruch. „Ganz Baseball-Deutschland drückt uns die Daumen, dass wir wieder aufsteigen“, sagt er. Immerhin sind die Flamingos mit knapp 200 aktiven Mitgliedern mittlerweile der größte Baseballverein in Ostdeutschland.