Trikotsponsoring

Lesben- und Schwulenverband sponsort Türkiyemspor Berlin

Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg wird Trikotsponsor. Auf den Trikots des Fußballvereins Türkiyemspor wird künftig das Verbandslogo zu sehen sein. Der Sportverein ist stolz darauf.

Foto: Paul Zinken / picture alliance / dpa

Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) geht auf die Brust des Fußballvereins Türkiyemspor Berlin. Wie der LSVD am Montag mitteilte, werde der Verband Trikotsponsor der dritte Herrenmannschaft des Sportclubs. Die Türkiyemspor-Spieler werden zum Saisonstart gegen den SC Charlottenburg am kommenden Sonntag in der Kreisklasse erstmals die neue Kleidung tragen.

„Unsere Spieler tragen mit großem Stolz das LSVD-Logo auf der Brust. Türkiyemspor möchte mit dem Logo ein gesellschaftliches Zeichen im sportlichen Alltag setzen“, sagte Mete Sener, Erster Vorsitzender von Türkiyemspor.

LSVD-Vorstandsmitglied Bodo Mende zeigte sich begeistert: „Türkiyemspor ist einer unserer engsten Kooperationspartner und zählt deutschlandweit zu den engagiertesten Fußballvereinen im Kampf gegen Homophobie. Wir drücken unserem Team die Daumen, dass der Aufstieg klappt.“

Türkiyemspor ist derzeit in Finanznot und sammelt unter dem Motto „Rettungsschirm für Türkiyemspor“ Spenden, um die drohende Insolvenz abzuwenden.