Leichtathletik

WM-Aus für Speerwurf-Mitfavorit Johannes Vetter

Johannes Vetter

Johannes Vetter

Foto: dpa

Der frühere Weltmeister kann aufgrund einer Verletzung nicht an den Wettkämpfen in Eugene teilnehmen. Das gab der Verband am Mittwoch bekannt.

Köln. WM-Aus für den Ex-Weltmeister: Der deutsche Speerwurf-Rekordhalter Johannes Vetter hat seinen Start bei den Weltmeisterschaften in Eugene (15. bis 24. Juli) abgesagt. Dies teilte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am Mittwoch mit. Vetter (29) leidet weiterhin an einer hartnäckigen Verletzung in der Schulter, wegen der er bereits die deutschen Meisterschaften im Juni in Berlin verpasst hatte.

Neben Vetter wird bei der WM auch Sprinterin Lilly Kaden (Dortmund) verletzungsbedingt fehlen. Nähere Angaben zur Blessur der 20-Jährigen machte der DLV nicht. Neun Tage vor Beginn der Titelkämpfe in den USA schrumpft das deutsche Aufgebot damit von 79 auf 77 Sportlerinnen und Sportler zusammen.

„Es tut mir für beide Athleten leid, dass sie bei den Weltmeisterschaften nicht dabei sein können. Ich wünsche ihnen gute Besserung und hoffe, dass sie bald wieder in die Wettkämpfe einsteigen können“, sagte DLV-Chef-Bundestrainerin Annett Stein. (sid)