Weltmeisterschaft

Deutsche Hockey-Damen starten mit Sieg über Chile

Die deutschen Hockey-Spielerinnen freuen sich über das 1:0 gegen Chile.

Die deutschen Hockey-Spielerinnen freuen sich über das 1:0 gegen Chile.

Foto: Frank Uijlenbroek/dpa

Amsterdam. Die deutschen Hockey-Damen sind mit dem erwarteten Pflichtsieg in die Weltmeisterschaft in Spanien und den Niederlanden gestartet.

In Amsterdam setzte sich die verjüngte DHB-Auswahl gegen Außenseiter Chile am Ende klar mit 4:1 (2:1) durch und sammelte damit die ersten Punkte ein. Pauline Heinz (9. Minute), Charlotte Stapenhorst (22./55.) und Anne Schröder (44.) erzielten die Tore zum verdienten Sieg der klar überlegenen deutschen Damen, die gegen den WM-Neuling allerdings eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen ausließen. Vor allem die Strafecken-Quote ist ausbaufähig.

Am 3. Juli (19.30 Uhr/DAZN) gegen Titelverteidiger und Gastgeber Niederlande sowie am 6. Juli (16.30 Uhr/DAZN) gegen Vizeweltmeister Irland warten nun aber zwei ganz andere Kaliber auf den Weltranglisten-Sechsten aus Deutschland. Nur die Sieger der vier Vorrundengruppen ziehen direkt in das Viertelfinale ein. Die Gruppenzweiten und -dritten bestreiten zuvor in Amsterdam oder im spanischen Terrassa noch jeweils ein Achtelfinale. Vom Halbfinale an wird dann nur noch im Vorort von Barcelona gespielt.