Völkerrechtler rät: Athleten sollten Meschenrechte in China besser nicht thematisieren

Völkerrechtler rät: Athleten sollten Meschenrechte in China besser nicht thematisieren

Völkerrechtler rät: Athleten sollten Meschenrechte in China besser nicht thematisieren

Fr, 21.01.2022, 10.42 Uhr

Mehrere Olympia-Teilnehmer haben sich bereits kritisch über die Menschenrechtslage in Gastgeberland China geäußert. Das sollten sie während der Winterspiele in Peking allerdings besser unterlassen, rät Hanno Schedler von der Gesellschaft für bedrohte Völker. Der Völkerrechtler befürchtet Sanktionierungen der chinesischen Regierung.

Beschreibung anzeigen