Berliner Basketballer

Moritz und Franz Wagner spielen erstmals zusammen in der NBA

Moritz (l.) und Franz Wagner sind seit diesem Sommer erstmals in einem Profi-Team vereint.

Moritz (l.) und Franz Wagner sind seit diesem Sommer erstmals in einem Profi-Team vereint.

Foto: John Raoux / picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Die Berliner Brüder Moritz und Franz Wagner haben ihr erstes gemeinsames Spiel als Profis absolviert – und Lust auf mehr gemacht.

Boston. Restlos verzaubert haben Moritz und Franz Wagner die Fans der Orlando Magic bei ihrem ersten gemeinsamen Spiel für den NBA-Klub noch nicht, aber die Ansätze waren vielversprechend.

In der Nacht zu Dienstag verloren die Berliner Basketball-Brüder in einem Vorbereitungsspiel gegen die Boston Celtics um Nationalspieler Dennis Schröder knapp mit 97:98. Moritz Wagner (24) war dabei mit 16 Punkten bester Werfer seines Teams. Franz (20), der in diesem Sommer vom College in die nordamerikanische Eliteliga wechselte, erzielte in knapp 20 Minuten Spielzeit drei Zähler. Offiziell beginnt die NBA-Saison für die beiden Alba-Zöglinge am 20. Oktober.

Nationalspieler Schröder, der im Sommer von den LA Lakers nach Boston wechselte, kam in seiner ersten Partie für sein neues Team in 20 Minuten auf sechs Punkte, drei Rebounds und vier Assists.

Einen Sieg gab es auch für Isaac Bonga und Isaiah Hartenstein. Bonga gewann mit seinem neuen Klub Toronto Raptors gegen die Philadelphia 76ers mit 123:107 und kam dabei auf zwei Zähler. Hartenstein setzte sich mit den LA Clippers, für die er seit diesem Sommer spielt, gegen die Denver Nuggets mit 103:102 durch. Dabei erzielte der Center sechs Zähler.

( BM/dpa )