Istaf

Istaf feiert Jubiläum mit Top-Stars und 25.000 Fans

Nelis Heidemann
Olympiasiegerin Malaika Mihambo will auch beim Istaf Bestweiten erzielen.

Olympiasiegerin Malaika Mihambo will auch beim Istaf Bestweiten erzielen.

Foto: ODD ANDERSEN / AFP

Am 12. September steigt das Istaf im Olympiastadion. Olympia-Stars Mihambo, Pudenz und Krause feiern beim 100. Geburtstag mit.

Berlin. Die große Istaf-Jubiläumsausgabe nimmt Formen an. Bis zu 25.000 Fans können am 12. September gemeinsam mit den Top-Stars der Szene den 100. Geburtstag des ältesten Leichtathletik-Meetings der Welt feiern. Nach Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo und Kristin Pudenz, die in Tokio Silber mit dem Diskus geholt hatte, hat jetzt mit Gesa Krause ein weiterer Publikumsliebling seinen Start bestätigt.

„Berlin ist ein ganz besonderes Pflaster für mich“, sagt Krause, die in ihrer Paradedisziplin über 3000 Meter Hindernis antreten wird. „Ich freue mich riesig, endlich mal wieder vor heimischem Publikum zu laufen. Es ist schon so lange her, daher ist es etwas ganz Besonderes.“

Istaf-Verantwortliche setzen auf 3G-Regeln

Istaf-Meetingkoordinator Martin Seeber kündigt an, dass neben den deutschen Stars in den nächsten Tagen noch weitere Protagonisten der Olympischen Spiele in Tokio ihren Start bestätigen werden. „Wir wollen mit dem Istaf zeigen, dass im Berliner Olympiastadion auch in diesem besonderen Jahr eine ausgelassene Leichtathletik-Party möglich ist – mit Zuschauern, Regeln, Abständen und Rücksichtnahme“, so Seeber.

Es werden unter anderem Wettkämpfe in den Disziplinen 100 m, 100/110 m Hürden, 1500 m, 3000 m Hindernis, Weitsprung, Hochsprung, Stabhochsprung, Diskus und Speerwurf ausgetragen. Weitere Informationen gibt es unter www.istaf.de. Tickets sind erhältlich unter www.tickets.istaf.de oder der Tickethotline 030-301118630. Es gelten die 3G-Regeln, Zugang erhalten nur Geimpfte, Genesene oder Getestete.