FC Bayern

Nach Bayerns CL-Aus: Hansi Flick bestätigt Abschiedsgedanken

| Lesedauer: 2 Minuten
Trainer Hansi Flick vom FC Bayern.

Trainer Hansi Flick vom FC Bayern.

Foto: AFP

Nach dem CL-Aus hat Hansi Flick einen Einblick in sein Innerstes gegeben. Er sprach von der Wahl zwischen dem FC Bayern oder dem DFB.

Paris. Nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League bei Paris Saint-Germain hat sich Trainer Hansi Flick vom FC Bayern München zu seiner sportlichen Zukunft geäußert. Dabei hat der 56-Jährige erstmals bestätigt, dass er sich durchaus Gedanken macht, ob über den Sommer hinaus Coach der Münchener bleibt.

Sichtlich enttäuscht nach dem 1:0-Sieg bei PSG, der wegen der 2:3-Niederlage im Hinspiel nicht für das Halbfinale gereicht hat, betonte Flick zwar, dass er „Riesenspaß“ beim FC Bayern habe. Gleichzeitig sagte er allerdings, dass es noch offen sei, ob seine Zukunft weiterhin in München liegt. Genauer sprach der Triple-Trainer der Vorsaison von einer Entscheidung zwischen dem FC Bayern und dem DFB.

Bayern-Trainer Hansi Flick: "Mache mir immer Gedanken"

Flick bei Sky: „Klar, ich habe Vertrag beim FC Bayern, aber ich mache mir immer Gedanken, was passiert oder wie es weitergeht, ob das hier alles wunderbar läuft und so weiter. Meine Familie steht hinter mir, egal wie meine Entscheidung ausfällt. Ob ich beim DFB wäre und einen anderen Rhythmus hätte, ist egal. Entscheidend ist, dass der Job mir Spaß macht und das ist, was meine Familie mir wünscht."

Wildes Spiel in Paris: Bayern siegt, aber scheidet ausWeiter stellte Flick klar, dass er definitiv weiter als Trainer arbeiten wird: "Der Job macht mir sehr, sehr viel Spaß und ich hänge an dem Trainerjob. Ich kann mir nichts anderes vorstellen. Es ist eine Situation, die sehr viel Freude macht, aber man hat natürlich enormen Druck.“

Seit Wochen gilt Flick als heißer Kandidat auf die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw beim DFB. Dieser hatte vor einigen Wochen bekannt gegeben, dass er den Posten nach der EM im Sommer räumen wird. Noch vor dem Champions-League-Spiel in Paris ging Flick allerdings nicht auf Fragen zu diesem Thema ein, blockte diese konsequent ab. (fs)