Basketball

Berliner Franz Wagner mit Michigan in der nächsten Runde

Alba-Zögling Franz Wagner (r.) kam gegen Texas Southern auf neun Punkte, neun Rebounds und sechs Assists.

Alba-Zögling Franz Wagner (r.) kam gegen Texas Southern auf neun Punkte, neun Rebounds und sechs Assists.

Foto: Gregory Shamus / AFP

Der Berliner Ausnahme-Basketballer Franz Wagner zieht mit Michigan in die nächste Runde der College-Endrunde ein.

Indianapolis. Das deutsche Top-Talent Franz Wagner (19) hat beim Finalturnier der College-Basketball-Liga NCAA in den USA mit den Michigan Wolverines die zweite Runde erreicht. Beim 82:66 gegen die Texas Southern Tigers steuerte der Berliner in der Nacht zu Sonntag neun Punkte, neun Rebounds und sechs Assists bei. In der zweiten Runde treffen die Wolverines, die in der sogenannten „March Madness“ zum Kreis der Titelanwärter zählen, auf die LSU Tigers. Die Partie findet in der Nacht zu Dienstag statt.

Ein anderes Team hat sich derweil vom Turnier zurückziehen müssen. Wegen mehrerer Corona-Fälle wurde das Spiel der VCU Rams gegen Oregon kurzfristig abgesagt. Oregon zog kampflos in die nächste Runde ein. Am Finalturnier um die Collegemeisterschaft nehmen 68 Teams teil.

In den 48 Stunden vor der Auftaktpartie seien mehrere VCU-Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte Rams-Coach Mike Rhoades mit. „Es war verheerend. Es war herzzerreißend. Keine trockenen Augen“, sagte er mit Blick auf sein enttäuschtes Team von der Virginia Commonwealth University.

Ein exklusives Interview mit Franz Wagner lesen Sie hier.

( dpa/BM )