Handball-WM

All-Star-Team der Handball-WM: Warum Landin leer ausging

Dänemarks Torhüter Niklas Landin machte bei der Handball-WM in Ägypten den Unterschied. Im Finale gegen Schweden sicherte er seinem Team den knappen Vorsprung ins Ziel.

Dänemarks Torhüter Niklas Landin machte bei der Handball-WM in Ägypten den Unterschied. Im Finale gegen Schweden sicherte er seinem Team den knappen Vorsprung ins Ziel.

Foto: afp

Dänemarks Torhüter Niklas Landin (32) überragte bei der WM in Ägypten alle. Ins All-Star-Team aber kam überraschend ein anderer Keeper.

Nach dem erneuten WM-Triumph ist für Handball-Dänemark klar, bei wem sich das Land am meisten zu bedanken hat: Torhüter Niklas Landin. Der Schlussmann vom deutschen Meister THW Kiel wurde nach der 26:24-Sieg im Endspiel gegen Schweden in seiner dänischen Heimat mit Lob überschüttet. Als bester Keeper des Turniers in Ägypten aber wurde der schwedische Torhüter Andreas Palicka von den Rhein-Neckar Löwen ausgezeichnet.

Im All-Star-Team der WM, die in Ägypten erstmals mit 32 Mannschaften ausgetragen worden war, stehen insgesamt drei Bundesliga-Profis, allesamt Schweden. Neben dem 34-jährigen Mannheimer Palicka schafften es auch seine schwedischen Mannschaftskollegen Hampus Wanne und Jim Gottfridsson von der SG Flensburg-Handewitt in die beste Mannschaft des Turniers.

Als bester WM-Spieler wurde Dänemarks Superstar Mikkel Hansen geehrt. Der 33 Jahre alte Rückraumspieler des französischen Topklubs Paris Saint-Germain hatte auch im Finale die meisten Tore (7) des Titelverteidigers geworfen.

Hansen war mit 48 Toren der fünftbeste Schütze des Turniers. Der erfolgreichste WM-Torjäger war der Katarer Frankis Marzo mit 58 Treffern vor dem Norweger Sander Sagosen (54 Tore) und dem schwedischen Linksaußen Hampus Wanne (53).

Das All-Star-Team der Handball-WM

  • Tor: Andreas Palicka (Schweden/Rhein-Neckar Löwen)
  • Linksaußen: Hampus Wanne (Schweden/SG Flensburg-Handewitt)
  • Rückraum links: Mikkel Hansen (Dänemark/Paris St. Germain)
  • Rückraum Mitte: Jim Gottfridsson (Schweden/Flensburg)
  • Rückraum rechts: Mathias Gidsel (Dänemark/GOG Gudme)
  • Rechtsaußen: Ferran Sole (Spanien/Paris)
  • Kreis: Ludovic Fabregas (Frankreich/FC Barcelona)
  • Bester Spieler des Turniers (MVP): Mikkel Hansen (Dänemark/Paris)
( fs/dpa )