Bundesliga

FC Bayern demütigt Schalke mit 8:0

FC Bayern München deklassiert Krisenclub Schalke 04 mit einem Kantersieg zum Bundesliga-Auftakt.

Münchens Jamal Musiala bejubelt sein Tor zum 8:0.

Münchens Jamal Musiala bejubelt sein Tor zum 8:0.

Foto: Matthias Balk / dpa

München. Bayern Münchens hungriges Triple-Ensemble um Dreifachtorschütze Serge Gnabry hat auch ohne Fans die 58. Saison der Bundesliga gleich wieder mit einem furchteinflößenden Schützenfest eröffnet. 26 Tage nach dem Champions-League-Triumph in Lissabon war der Krisenclub FC Schalke 04 beim lockeren 8:0 (3:0) am Freitagabend in der leeren Allianz Arena nur ein Spielball für die Siegmaschine von Trainer Hansi Flick, in die sich auch Stareinkauf Leroy Sané als Torschütze und Vorbereiter bei seinem Debüt glänzend einfügte. Wie im Training ließen die perfekt abgestimmten Bayern Ball und Gegner laufen und bejubelten die Tore von Gnabry (4./47./59. Minute), Leon Goretzka (19.), Robert Lewandowski (31./Foulelfmeter), Thomas Müller (69), Sané (71.) und des 17-Jährigen Jamal Musiala (81.). Auch wenn die seit 17 Punktspielen sieglosen Schalker ein höchst dankbarer Auftaktgegner waren, drängte sich eine Frage auf: Wer soll die 2020 unbesiegten Bayern auf dem Weg zum neunten Meistertitel nacheinander stoppen?