Snooker-Weltverband

Auch Snooker-WM wird wegen Coronavirus verschoben

Auch die Snooker-WM wird verschoben: Ein Schiedsrichter legt die Kugeln zurecht.

Auch die Snooker-WM wird verschoben: Ein Schiedsrichter legt die Kugeln zurecht.

Foto: dpa

Berlin. Als eines der letzten bisher noch anvisierten internationalen Sportevents ist nun auch die Snooker-Weltmeisterschaft wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Die WM der Billard-Variante hatte vom 18. April bis 4. Mai im englischen Sheffield stattfinden sollen. Das Turnier werde vermutlich auf Juli oder August verschoben, hieß es vom Snooker-Weltverband. "Dies sind harte Zeiten für alle, aber wir sind entschlossen, das durchzustehen", sagte Verbandsboss Barry Hearn. Die neuen Veranstaltungsdaten würden so bald wie möglich mitgeteilt.

"Snooker-Spieler sind Selbstständige, sie brauchen Chancen, um Preisgelder zu gewinnen, also haben wir ihnen gegenüber eine Verantwortung", sagte er weiter. Auch die Möglichkeit, Turniere hinter geschlossenenen Türen abzuhalten, werde erwogen.