Wettbewerbe in Antholz

Biathlon: Mixed-Staffel um Denise Herrmann WM-Vierter

Die deutsche Mixed-Staffel ist zum Auftakt der Biathlon-WM in Antholz ohne erhoffte Medaille geblieben. Es gab den erwarteten Sieger.

Marte Olsbu Roeiseland (M,vorn) aus Norwegen führt das Feld beim Start an.

Marte Olsbu Roeiseland (M,vorn) aus Norwegen führt das Feld beim Start an.

Foto: dpa

Antholz. Die deutsche Mixed-Staffel ist zum Auftakt der Biathlon-WM im italienischen Antholz ohne die erhoffte Medaille geblieben.

Beim erwartungsgemäßen Sieg von Titelverteidiger Norwegen landeten Franziska Preuß, Denise Herrmann, Arnd Peiffer und Benedikt Doll auf dem vierten Rang. Italien und Tschechien kamen in Südtirol auf die Plätze zwei und drei.

Strafrunde für Denise Herrmann

Dem deutschen Quartett fehlten im Ziel 18,4 Sekunden auf den Medaillenplatz. Verfolgungs-Weltmeisterin Herrmann leistete sich eine Strafrunde, insgesamt benötigte das Quartett außerdem zehn Nachlader.

Bei den bis zum 23. Februar dauernden Titelkämpfen in der Südtirol-Arena geht es am Freitag (14.45/ZDF und Eurosport) mit dem Frauen-Sprint weiter. Am Samstag (14.45 Uhr) steht der Männer-Sprint auf dem Wettkampfprogramm, ehe am Sonntag die Verfolgungsrennen ausgetragen werden.