1. Bundesliga

1. FC Union Berlin gegen den 1. FC Köln live im TV & Stream

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Profis des 1. FC Union beleben die Bundesliga. Am Sonntag geht es gegen Mitaufsteiger Köln

Die Profis des 1. FC Union beleben die Bundesliga. Am Sonntag geht es gegen Mitaufsteiger Köln

Foto: Bernd Thissen / dpa

14. Spieltag in der 1. Bundesliga: Am Sonntag empfängt Union Berlin den 1. FC Köln. Alle Infos zu TV-Termin & Stream.

Vierzehnter Spieltag in der 1. Bundesliga: Am Sonntag (8. Dezember, Anstoß 15.30 Uhr) empfängt der 1. FC Union Berlin den 1. FC Köln zum Duell der Aufsteiger. Diese Begegnung gab es zuletzt im Januar diesen Jahres in der 2. Bundesliga. Union setzte sich nach Toren von Marcel Hartel (1.) und Florian Hübner (30.) mit 2:0 durch. Gelingt den Köpenickern am Sonntag erneut ein Sieg?

Bundesliga-Spielplan – Alle Spiele und Termine im Überblick

Alle Infos zu TV-Übertragung und Livestream

Das Spiel 1. FC Union Berlin gegen den 1. FC Köln wird live und exklusiv vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Die Sendung beginnt am Sonntag (8. Dezember) um 14.30 Uhr. Anstoß der Partie ist um 15.30 Uhr. Erste Bilder des Spiels im Free-TV übertragen die Dritten Programme ab frühestens 21.45 Uhr. Der rbb zeigt die Highlights des Spiels im Fußball-Magazin "Sportschau - Die Bundesliga am Sonntag" ab 22.00 Uhr.

Alle Spiele, alle Tore - Die 1. Bundesliga 2019/20 im TV

Für diejenigen Fans, die das Spiel auf dem PC oder von unterwegs empfangen wollen, bietet Sky mit der App Sky Go einen mobilen Service, der es ermöglicht, die Spiele live auf PC, Smartphone oder Tablet anzuschauen. Der Streaming-Dienst DAZN bietet ab 40 Minuten nach Abpfiff Highlight-Clips des Spiels an.

1. FC Union Berlin gegen den 1. FC Köln im Liveticker

Alle Informationen zur Partie erhalten sie außerdem im Liveticker der Berliner Morgenpost. Verfolgen Sie das Sonntagsspiel der 1. Fußball-Bundesliga VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Union live und verpassen Sie kein Tor.

>>> Hier geht es zum Liveticker: 1. FC Union Berlin vs. 1. FC Köln

Analysen und Hintergründe zu Hertha BSC finden Sie bei „Immer Hertha – dem Hertha-Blog der Berliner Morgenpost“.

Lesen Sie auch:

Union ist Hertha voraus

Bayern nehmen die Spitze ins Visier

Union muss 10.000 Euro Strafe zahlen