EM-Qualifikation

DFB-Elf genießt die überraschend gute Stimmung in Mainz

Die deutsche Nationalmannschaft hat gegen Estland 8:0 gewonnen. Vor allem aber ist sie wieder näher an die Fans herangerückt.

Applaus für die Fans: Das DFB-Team um Kapitän Manuel Neuer (Mitte) bedankt sich nach dem Spiel gegen Estland bei den Anhängern.

Applaus für die Fans: Das DFB-Team um Kapitän Manuel Neuer (Mitte) bedankt sich nach dem Spiel gegen Estland bei den Anhängern.

Foto: Getty Images

Mainz. Man musste nur in die Gesichter der Nationalspieler schauen, um zu sehen, das dieser Acht-Tore-Sieg über Estland mehr gebracht hat als nur drei Punkte in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020. Begeisterung etwa. Spaß. Euphorie. Die Mannschaft ist in 90 Minuten wieder etwas näher an ihre Fans gerückt. 26.050 waren es im ausverkauften Mainzer Stadion. Sie skandierten Manuel-Neuer-Sprechchöre, sie feierten Marco Reus bei seiner Auswechslung, Ilkay Gündogan ebenfalls.

„Es war von der ersten Sekunde an eine andere Stimmung als in den Länderspielen zuvor. Es war richtig gut, das hat Spaß gemacht. Das hat auch beflügelt“, sagte Leon Goretzka. So rannten, kombinierten, tricksten sich die Profis in einen Rausch, gewannen 8:0 (5:0) gegen Estland. Die Tore erzielten Marco Reus (10. und 37. Minute), Serge Gnabry (17. und 63.), Leon Goretzka (20.), Ilkay Gündogan (26./Foulelfmeter), Timo Werner (79.) und Leroy Sané (88.).

„Ich glaube, es ist am Besten, wenn es so läuft wie heute“, erklärte Goretzka. Die Fans seien da gewesen. „Sie haben uns gepusht – und wir haben alles gegeben, haben mit vollem Einsatz gespielt, viele Chancen und Tore herausgespielt.“ Tatsächlich präsentierte sich die Nationalmannschaft nach vielen biederen Auftritten zuletzt mal wieder rasant.

DFB-Spieler Kimmich: „Es war eine Super-Stimmung“

„Wir haben alle Gas gegeben. Die Leute haben das honoriert, es war eine Super-Stimmung“, sagte auch Joshua Kimmich. „Wir haben immer auf das nächste Tor gespielt, wir haben uns nicht ausgeruht. Das war ein Super-Spiel.“

Die zeige, dass man auf dem richtigen Weg sei, ergänzte Ilkay Gündogan. „Das tut uns allen gut. Gerade durch die negativen Ereignisse im letzten Sommer. Wir hatten alle eine schwere Zeit im DFB-Trikot.“ Und jetzt? „Das wollen wir natürlich weiterführen“, ergänzte Gündogan.