Tennis

Kerber nach Sieg gegen Petkovic im Viertelfinale

Nach einem Freilos in Runde eins setzte sich die an Nummer fünf gesetzte Kerber (31) am Donnerstagabend 6:2, 6:4 durch.

 Angelique Kerber (r. ) und Andrea Petkovic nehmen sich nach dem Spiel in den Arm. Kerber gewann das deutsches Tennis-Duell.

Angelique Kerber (r. ) und Andrea Petkovic nehmen sich nach dem Spiel in den Arm. Kerber gewann das deutsches Tennis-Duell.

Foto: Marijan Murat / dpa

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hat das Duell mit ihrer Fed-Cup-Kollegin Andrea Petkovic gewonnen und als einzige deutsche Tennisspielerin das Viertelfinale beim Heimturnier in Stuttgart erreicht. Nach einem Freilos in Runde eins setzte sich die an Nummer fünf gesetzte Kerber (31) am Donnerstagabend 6:2, 6:4 durch. Im zwölften Aufeinandertreffen mit Petkovic feierte sie damit den neunten Sieg.

“Es war ein bisschen eine Zitterpartie heute“, sagte Kerber: „Es ist nie einfach, gegen Petko zu spielen. Wir kennen uns in- und auswendig.“

In der Runde der letzten Acht trifft Kerber am Freitag auf die niederländische Sandplatz-Spezialistin Kiki Bertens (Nr. 6). Lokalmatadorin Laura Siegemund (Metzingen), Siegerin von 2017, schied am Mittag im Achtelfinale durch ein 4:6, 3:6 gegen Anastasija Sevastova (Lettland/Nr. 7) aus. Julia Görges (Bad Oldesloe) und Qualifikantin Anna-Lena Friedsam (Neuwied) waren bereits in der ersten Runde gescheitert.

Kerber hatte nur am Anfang Probleme

Kerber, zuletzt von einer verschleppten Grippe geschwächt, hatte gegen ihre Freundin Petkovic nur zu Beginn einige Probleme erkennen lassen. Mit dem Break zum 3:2 übernahm sie allerdings endgültig die Kontrolle und entschied nach 32 Minuten Satz eins souverän für sich. Im zweiten Durchgang hielt Petkovic in den ersten sechs Spielen gut mit, ehe Kerber entscheidend davonzog.

Kerber hat das hochkarätig besetzte Event in Stuttgart 2015 und 2016 gewonnen. Das Turnier bildet traditionell den Auftakt in die europäische Sandplatzsaison, in der die frühere Weltranglistenerste in diesem Jahr den Gewinn der French Open und damit die Komplettierung ihres Karriere-Grand-Slams anstrebt.