Regionalliga-Derby

BFC Dynamo glückt die Revanche gegen Viktoria 89

Regionalligist BFC Dynamo gelingt am Sonntag ein 2:1 bei Viktoria 89 - die Revanche für das Halbfinal-Aus im Pokal ist geglückt.

Die Spieler des BFC Dynamo haben wieder gut lachen, so wie hier nach dem 2:1 gegen Spitzenreiter Chemnitz Mitte März.

Die Spieler des BFC Dynamo haben wieder gut lachen, so wie hier nach dem 2:1 gegen Spitzenreiter Chemnitz Mitte März.

Foto: Andreas Gora / picture alliance/dpa

Berlin.  Regionalligist BFC Dynamo (10.) ist am Sonntag durch ein 2:1 (1:0) bei Viktoria 89 (11.) am Stadt-Rivalen vorbeigezogen. Damit revanchierte sich das Team von Trainer Matthias Mauksch auch für das Aus im Halbfinale des Berliner Pokals.

Dort hatte Viktoria erst am vergangenen Mittwoch mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen. Diesmal aber schossen Kemal Atici (36.) und Marc Brasnic (58.) den BFC vor 452 Zuschauern zum Sieg. Viktorias Timo Gayret gelang nur noch der Ehrentreffer (66.).

Damit ist Dynamo seit nunmehr drei Partien unbesiegt. Am Donnerstag (18 Uhr) empfängt der BFC den abstiegsbedrohten Bischofswerdaer FV. Viktoria tritt am Sonnabend (13.30 Uhr) beim Tabellenfünften Rot-Weiß Erfurt an.