DFB-Pokal 2018/2019

FC Bayern München gegen den 1. FC Heidenheim live im TV

Viertelfinale im DFB-Pokal: Am Mittwoch empfängt Bayern München den 1. FC Heidenheim 1846. Alle Infos zu TV-Termin, Stream und Ticker.

Viertelfinale: Am Mittwoch trifft der FC Bayern München auf den 1. FC Heidenheim 1846

Viertelfinale: Am Mittwoch trifft der FC Bayern München auf den 1. FC Heidenheim 1846

Foto: Ina Fassbender, dpa

Viertelfinale im DFB-Pokal: Am Mittwoch (3. April, Anstoß 18:30 Uhr) empfängt der FC Bayern München den 1. FC Heidenheim. Heidenheim schoss im Achtelfinale Leverkusen mit 2:1 aus dem Wettbewerb. Die Münchner mussten gegen Hertha in die Verlängerung. Am Ende lösten sie mit einem 3:2-Sieg das Ticket für das Viertelfinale im DFB-Pokal.

Das sind die Spiele des DFB-Pokal-Viertelfinals im Überblick

Das Aufeinandertreffen ist eine Premiere: Noch nie standen sich die beiden Vereine in einem Pflichtspiel gegenüber.

Alle Infos zu TV-Übertragung und Livestream

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das DFB-Pokalspiel FC Bayern München gegen den 1. FC Heidenheim 1846 exklusiv live und in HD. Die Übertragung beginnt am Mittwoch (3. April) um 18.00 Uhr. Ab 18:30 schaltet Sky dann live zur Partie in die Allianz Arena.

Alle Spiele, alle Tore - Die 1. Bundesliga 2018/19 im TV

Für diejenigen Fans, die das Spiel auf dem PC oder von unterwegs empfangen wollen, bietet Sky mit der App Sky Go einen mobilen Service, der es ermöglicht, die Spiele live auf PC, Smartphone oder Tablet anzuschauen.

FC Bayern München gegen den 1. FC Heidenheim im Liveticker

Für alle, die das Spiel nicht live im Stadion oder TV mitverfolgen können, bietet die Berliner Morgenpost den DFB-Pokal-Liveticker. Verfolgen Sie das Viertelfinale des DFB-Pokals FC Bayern München gegen den 1. FC Heidenheim live und verpassen Sie kein Tor.

>>> Hier geht es zum Liveticker: FC Bayern München vs. 1. FC Heidenheim 1846

Analysen und Hintergründe zu Hertha BSC finden Sie bei „Immer Hertha – dem Hertha-Blog der Berliner Morgenpost“.

Lesen Sie auch:

DFB-Team: Toni Kroos soll Löws Rasselbande anführen

Zwischen Tränen, Triumphen und Fußball-Kultur

Bayern-Trainer Kovac kontert mit „Grundsatzfragen“